Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Leolu am 23.04.2005, 21:06 Uhrzurück

ci habe mehr Ahnung als DU denkst und Du hast!!!

Hallo!
Ich weiß ganz genau was schreibe und ich kann Dir genau sagen warum, auch wenn es mir jetzt sehr schwer fällt darüber zu reden. Ich mußte mit meiner familie als Notunterkunft 4 Monate in einem Asylanteheim wohnen!!! Das ist also was anderes, als ein Beamter, der da mal gucken geht, oder??? Ich kenen die Verhältnisse, mußte mir mit zig Leuten Dusche und Klo teilen, die Kakerlaken rannten durch mein essen. Zum Glück konnte ich einen Teil meiner Sachen retten und sie wurden eingelagert, alles was in diesem Heim war wurde vernichtet, weil Kakerlaken nicht einfach so vom Kammerjäger zu vernichten sind. Fallst Du sowas schonmal gehört hast, die überleben sogar Atomwaffen!!! Und es kommt dorthin zweimal im Jahr ein kammerjäger, aber auch der sagt, er schafft es nur 70 % zu töten, und die Eier (weiß jetzt nicht, ob man die so nennt) kriegt man so gar nicht tot, also das bringt alles nichts!!! Und da können die Leute da putzen ohne ende, sie kommen wieder, ncht für nacht. Schonmal ne Kakerlake auf ner DvD Karusellfahren sehen, wenn man den Player öffnet??? Die Vieher kriechen überall rein!!! Nachts kamm man nur mit Leicht schlafen, denn das mögen sie nicht so.
Und was zu den Bewohnern zu sagen ist, die meisten sind arme Schweine, die sich dann vor Lauter Frust besaufen, da wo ich war, gab es kaum Drogen, wenn dann wurde gekifft, und ich muß sagen, wer da lebt, dem kann ich es nicht Verdenken, daß er es nicht anders aushält. Ich habe in der Zeit dort auch mehr getrunken als vorher, aber seitdem gar nichts mehr!! Es ist nicht anders auszuhalten!!! Viele von ihnen durften nicht arbeiten, einige wurden von der Stadt abkommandiert für Aufräumaktionen und ähnliches und andere gingen für wenig Geld als Erntehelfer o.ä. arbeiten. Und davon mußten sie noch einen Großteil für ein Zimmer zahlen, was sie sich mit mehreren Menschen und tausenden von Kakerlaken teilen mußten!!! Vonwegen nur Hand aufhalten und Drogen verkaufen. Das einzige was dort illegaler verkauft wurde, waren Telefonkarten, wo aber auch nicht viel bei rum kam.
Ich habe mich mit vielen angefreundet, sie haben mir auch viel von ihrer Heimat erzählt. Glaubst Du es macht Ihnen Spßa von ihren familien getrennt zu sein? Oder glaubst Du, es gibt keine Menschen, die Ihre familien verloren haben???
Sicher, es gibt auch da Leute, die hier nur aus finanziellen Interessen sind, aber ich denke nicht, daß Deine Zahl stimmt, das sagt der Staat vielleicht, aber wie prüfen die das nach? Die werden ja wohl kaum das ehemalige Zuhause jedes Einzelnen überprüfen, die interessiert doch die Geschichte gar nicht oder stempeln sie als unglaubwürdig ab. Ich glaube nicht, daß ich von ihnen belogen wurde, warum sollten sie auch, ich kann ihnen ja nichts, bin ja kein Amt!!! Die meisten waren superliebe Menschen und vorallem meine Kinder wurden von ihnen vergöttert und von ihren paar Kröten brachten sie ihnen trotzdem immer wieder ne Kleinigkeit mit. Also wenn ich die Menschen mit so manchem Deutschen vergleiche schäme ich mich fast ein Deutscher zu sein. Viele von ihnen teilen ihr letztes Hemd.
Und warum kann ich Asylanten nicht mit Aussiedlern vergleichen? SInd das nicht alles Menschen??? Oder gibt es da Klassenunterschiede???
LG
Nina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten