Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von babyfelix am 08.07.2011, 11:10 Uhrzurück

Re: Bundestag stimmt PID zu

Ich finde es sehr gut, dass das so entschieden wurde.
Wenn man, wie immer bei künstlichen Befruchtungen, mehrere Embryonen "erzeugt", warum soll man dann die einpflanzen, die krank sind, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer sehr schmerzhaften Fehl- oder Totgeburt führen, die ein Kind mit geringer Überlebenschance "erzeugen", und dafür gesunde Wegwerfen?
Ich seh da wirklich kein moralisches Problem. Es handelt sich um ein sehr frühes Zellstadium.
Eine Abtreibung eines voll ausgebildeten Fötus bis zur 12. SSW, dessen Herz schlägt, der schon schmecken und hören kann und sich bewegt- dass ist für mich ein Problem.
Oder gar eine Spätabtreibung, die ja zeitlich nahezu unbegrenzt möglich ist im Falle einer schweren Behinderung.
Sowas ist für mich skandalös.
Kein Mensch nimmt die Tortur einer künstlichen Befruchtung aus "Jux und Dollerei" auf sich.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten