Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 19.04.2004, 15:00 Uhrzurück

Re: Bitte nicht solch unsinnige vergleiche Ziehhen!

Hallo fleur,

nein, das ist kein unsinniger Vergleich.

Es gibt natürlich schon eine psychische und eine physische Abhängigkeit. Aber gerade bei Alkohol und Zigaretten geht das meistens Hand in Hand. Alkoholsucht ist als Krankheit anerkannt - und das zu recht! Der "Vorteil" bei Zigaretten ist ja, daß man weiterhin funktioniert - man ist arbeitsfähig und auch fähig zu sozialen Kontakten. Alkohol schränkt genau diese Fähigkeiten ein.

Aber egal, ob man ißt, trinkt oder raucht - in den meisten Fällen tut man das, um etwas zu kompensieren. Der Carr (hab den Vornamen vergessen) mit seinem Raucher-Buch hat ja unter anderem deswegen so einen Erfolg, weil er klassische Methoden der Verhaltenstherapie verwendet. Das zeigt doch, daß eben "zusammenreißen" bei vielen einfach nicht reicht.

Ganz ehrlich: Ich habe die Talk Show nicht gesehen und kann mir daher auch kein Bild über die beiden Damen machen. Aber ich bin inzwischen sehr hellhörig, wenn jemand behauptet, daß es ihm mit seiner Sucht gut geht. Oft ist das ein Pfeifen im dunklen Keller. Vielleicht kämpfen die beiden Damen so vehement dafür, daß sie ihre Kinder nicht schädigen und es ihnen auch so saugut geht, weil sie Angst vor den Konsequenzen haben, die sie ziehen müßten, wenn dem nicht so wäre?

Bitte, versteht mich nicht falsch, ich finde das Verhalten keinesweg gut und lobenswert. Aber verständlich oder nachvollziehbar finde ich es schon.

Aber ich bin ja auch die große Menschenversteherin :-). Ich verstehe sogar meine Mann, obwohl ich ihn am liebsten umbringen würde und nach wie vor für ein mieses Schwein halte ;-).

Schönen Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten