Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Ött am 25.04.2005, 21:41 Uhrzurück

Bitte mitnehmen

Ich würde es auf jeden fall mtinehemn, die Realität ist weniger traumatisch, als wenn sich das Kind sonstwas vorstellt, und das wird es tun, wenn Du es nicht mitgehen läßt.
Ich habe meinen Sohn (damals 5) gefragt, ob er mit zur Beerdigung seiner Uroma kommen will, er hat es sehr gut verkraftet. Zur Aufbahrung bin ich allerdings alleine gegangen, ich denke, daß wäre wirklich zuviel, aber bei der Trauerfeier war er dabei und bei der eigentlichen Beerdigung.
Ich finde es gerade wichtig für ein Kind, wenn es den Verstorbenen geliebt hat und eine Beziehung/Bindung zu ihm hatte, daß es "richtig" Abschied nehmen kann, denn trauern tun auch die Kinder.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten