Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von saulute am 25.01.2006, 21:58 Uhrzurück

Re: @Bianca 77

aber spätestens im KIga lernen doch die Kinder Deutsch und dann sind sie keine Aussenseiter mehr. Was machen die Kinder der diplomatenfamilien? Die müssen auch, wenn es hart auf hart kmmt, jede zwei Jahre neue sprache erlernen und werden ins kalte Wasser geschmissen und klappt doch super. also, wie ich schon sagte, ich sehe das am Beispiel von meiner Nichte.
Ich finde es nicht dramatisch, wenn das Kind erst mit drei Jahren die neue sprache lernt.
Was würdest du in unserem Beispiel machen? Ich bin Litauerin, mein Mann ist Engländer und wir wohnen in Deutschland. Es ist uns beiden wichtig, dass das Kind unsere jeweilige Muttersprache lernt. Das geht aber nur, wenn jeder Elternteil konsenquent in seiner sprache mit dem Kind redet. Mein Kind sieht andere deutsche Knder, geht zur Spielgruppe, und sollte es erst im Kiga Deutsch lernen, so what? Bis sie abitur macht, wird ihr Deutsch perfekt sein.
Und ein Jahr Aussenseitersein nehme ich gerne in Kauf, wenn mein Kind dafür seine Muttersprache lernt. Knder sind sehr flexibel, was die Sprachen angeht.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten