Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von sterntaler am 30.10.2004, 10:43 Uhrzurück

Re: Beschliessen auf anderer Leute Kosten tut nicht weh

*Wir haben für drei kinder (zwei Kita, eins Schulhort) gute 600 Euro hinlegen müssen. Gleichzeitig hat der senat das Einkommen der erzeiherinnen um 10 % gesenkt, verbunden mit 10% weniger Arbeitszeit. Sprich, eine Erzieherin hat 50 freie Tage im Jahr-fehlr also zehn Wochen ( mehr, wenn sie sich fortbilden sollte, krank wird, oder noch schlimmer, schwanger). Dann wurden die Gruppenstärken erhöht- wobei die zwei oder drei Kinder mejr durch erhöhte Gruppenstärke kaum auffallen, weil ja ständig erzeiehrinnen ihre freien Tage abfeiern und deren Gruppen auch betreut werden müssen. Dann hat man schonmal 25 Kinder in einer Gruppe- sprich man hat den im Strafvollzug verbotenen Verwahrvollzug, das theoretisch anspruchsvolle Bildungsprogramm kannst du echt nicht...*


moin benedikte,

irgendwie verstehe ich dein posting nicht!?

erstens - nicht nur in berlin kostet ein kitaplatz soviel, sondern ich habe damals im norden alleine auch für ein kind stolze 325€(!) hingeblättert! es ist eben von bundesland zu bundesland verschieden. aber ich kann dir versichern, alle werden allmählich nachziehen mit ihren gebühren, was ich auch nicht gerade sehr spannend empfinde. >:o( ich plädiere bereits die ganze zeit dafür, auch den kindergarten als pflichtbesuch in unser bildungssystem aufzunehmen, somit wäre die teilnahme für alle gleich, nämlich kostenlos!!!

zweitens - wenn der senat einer erzieherin 10% lohn kürzt und ihren arbeitsvertrag ebenfalls auf 10% verringert, so ist dies doch vollkommen legal, oder??
das bedeutet nicht, dass sie dafür mehr urlaubstage zur verfügung hat, sondern, dass sie einer teilzeitbeschäftigung nachgeht!!
einer erzieherin stehen zwischen 29 und 32 freie tage im jahr zur verfügung, das übliche bei einem angestellten! in dieser hinsicht, sind sie nicht mit lehrern zu vergleichen!! wer weniger stunden arbeitszeit hat, der bekommt dafür auch weniger lohn, der tariflich festgelegt ist!!

drittens - was die gruppenstärke betrifft, kann ich dir nur eines sagen, dass es höchst wahrscheinlich in eurer einrichtung mit zuvor unter 25 kindern, die ausnahme gewesen war. ich kenne kollegen, die jahrelang bereits mit 25 kindern in einer gruppe arbeiten, oft alleine und jedes kind mit anspruch auf 1,5qm gruppenfläche!!
als ich kind war, steckten noch mehr kinder in einem raum und es funktionierte auch! vielleicht sogar noch besser als heute! ;o))

schönes wochenende und lieben gruß
sterntaler

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten