Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von emmal j. am 30.01.2006, 21:18 Uhrzurück

Re: *Aufgreif* Wollte Mal was in den Raum stellen

Ich war gottsedank noch nicht annähernd in einer Situation, die mir das Beurteilen dieser Frage erlauben würde.

Ich bin auch gegen Abtreibung.

Aber.......

ich kann mir durchaus Situationen vorstellen, in denen das oben erwähnte far nicht mehr so abwegig erscheint.

Wird z.B. ein Kind geboren und hat einen unheilbaren Herz- oder Lungenschaden, bei dem feststeht, daß es den nächsten Tag nicht erleben wird......soll dieses Kind dann die nächsten 12 Stunden mit Medikamenten (außer Schmerzmitteln), Schläuchen, Nadeln usw. vollgestopft werden, bis das kleine Herz aufgibt?
Oder wäre es nicht humaner, es vielleicht nur eine Stunde im Arm seiner Mutter liegen zu lassen, die es verabschiedet?

Ich kann darüber gar nicht schreiben und mir die Situation noch schwieriger vorstellen:-(, aber ich denke, solche oder ähnliche Fälle lassen einen noch von einer anderen Seite aus darüber nachdenken....
Zur Seite gelegt wird da bestimmt kein! Kind.


Ich habe eine Bekannte, die hat im sechten Monat zwillinge abtreiben lassen und sie auf normalem Weg geboren. Das muß ganz scheußlich sein.
Diese Zwillinge hatten so hochgradige Fehlbildungen, daß sie die Geburt (wär dann Kaiserschmitt geworden) schon nicht überlebt hätten, geschweigedenn das danach....

Also ich denke, man kann da schlecht pauschalisieren...


lg!

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten