Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Leolu am 14.06.2005, 0:27 Uhrzurück

Auch mal was zu Nachwirkungen

Hallo!
Vorne weg, es war nicht so schlimm, aber dennoch.....!
Vor zwei Jahren ungefähr habe ich im Auto auf einem Rastplatz in holland übernachtet, meine Kinder auf dem Rücksitz, mein Mann im Kofferaum und ich machte es mir vorne über die Sitze gemütlich. Plötzlich klopfte es an die Scheibe, ich dachte an die Polizei und überlegt, wo der Ausweis sei. Als ich mich hinsetzte sah ich nur jemanden vor meiner Scheibe, er holte sich einen runter, oben durch mein gekipptes Fenster lugte etwas schwarzes rein (da wußte ich noch nicht was es war). Ich brüllte nur noch wie am Spieß, zum Glück war alles abgeschlossen (hätte mir aber nichts gebracht, wenn ich erkannt hätte, was das oben ist). Mein Mann versuchte aus dem Kofferraum zu klettern, ging nicht, war auch abgeschlossen und mußte sich erstmal über die Rücksitze quälen, dann ist der Typ doch schnell verschwunden. Mein Mann wollte mir erst auch nicht glauben, meinte, ich hätte vermutlich einen armen Kerl zu tode erschreckt, der nur nach dem Weg fragen wollte. Nee, da war ich mir schon sicher, was ich gsehen habe. An schlafen oder da blieben war natürlich nicht mehr zu denken. Nix wie weg, wir furhen von der Autobahn und an der nächsten Ampel (ich war auf der Linksabbiegerspur) hielt rechts neben mir ein weißer Golf. Auf einmal brüllte mein mann nur noch "Gib Gas" und rutschte in seinen Sitz. Da ich meist immer erst gucke, bevor ich handel, schaute ich rüber, da war der Kerl von vorher, das Fenster runter gekurbelt und hielt eine Waffe an mein Beifahrerfenster. Rote Ampe, egal, nichts wie weg. Bin bis nach Hause gefahren, und ich glaueb so manch rote Ampel überfahren, weil ich ewig ein Auto hiter mir sah, wir kamen auch an keiner Polizeiwache vorbei, sonst hääte ich da gehalten.
Naja, wie gesagt, es ist nichts passiert, trotzdem seitdem kann ich nachts nicht mehr allein sein, ich würde kein Auge zu kriegen, auch nicht mehr mit offenen fenster schlafen: erst war es eine bewußte Veränderung, inzwischen ist es unbewußt,es geht einfach nicht mehr. Ich achte nachts auf jedes Geräusch etc..
Und wie gesagt, es ist eigentlich nichts passiert, ich möchte nicht wissen, wie das Leben derer ist, wo wirklich etwas passiert ist! Und wenn ich mir das vorstelle, die schlaflosen Nächte, die Ängste, kein Vertrauen mehr in anderen Menschen, Einsamkeit und Isolierung, und das nur, weil so ein Kerl seinen Treib nicht bändigen konnte? Soviel Leid und dann nur eine milde Strafe für den täter, der seine Straftat vielleicht durch Therapien viel eher verkraftet oder aufarbeitet wie die Opfer, das finde ich einfach nicht fair und auch nicht gerecht!!! Und ich denke ein Staat wie Deutschland sollte für Gerechtigkeit sorgen, auch wenn es um emotionelle Straftaten oder Nachwirkungen geht (hm, irgendwie fehlten mir die richtige Worte für den letzten Satz, hoffe Ihr versteht,was ich meine).
LG
Nina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten