Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Frosch am 16.12.2004, 13:42 Uhrzurück

Auch an Ninas59

Hallo!

Ich finde Deine Worte wirklich gut, es stimmt schon, man sollte reflektiert darüber diskutieren.
Aber: Wäre es wirklich so, daß der Täter als Kind selber mißhandelt wurde - wie soll man präventiv eingreifen? Die Menschen sind größtenteils so gestrickt, daß man sich selber der nächste ist. Und ich finde es wirklich schlimm, wenn dann nur die Lehrer erkennen, daß ein Kind mißhandelt wurde. Was muß das für ein soziales Umfeld sein...
Ehemalige "Opferkinder" neigen leider dazu, den eigenen Kindern genau das anzutun, was ihnen angetan wurde...
Hilfe können nur diejenigen holen, die sich ihrer Taten bewußt sind. Die Kombination niedriger IQ, und dann noch arbeitslos und VIELLEICHT selber noch unverarbeitetes Kindheitstrauma macht aus diesen Menschen psychische "Zeitbomben". Und wie Alkoholiker (naja, blöder Vergleich) müssen sie sich ihrer Selbst und ihrer Taten "bewußt" werden, im wörtlichen Sinne!
So, jetzt habe ich mir zwar teilweise selbst widersprochen, aber ein bißchen Nachdenken schadet sogar mir nicht ;-)

Diese "Folter"-Forderungen finde ich übrigens absolut daneben, willkommen im Mittelalter...

LG Antje

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten