Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von krissie am 03.06.2005, 14:23 Uhrzurück

Re: Auch an Kathrin

Die Kinder werden aber meines Wissens vor allem dadurch so gefährdet, dass ihre Eltern eben über Monate und Jahre hinweg rauchen und die Giftstoffe sich in der Wohnung (und auch Kleidung, Haaren der Eltern) ablagern. Das ist insgesammt vermutlich viel schlimmer, als "nur" während der Stillzeit zu rauchen.
Das stimmt schon mit der Sucht, aber ich persönlich, die ich zumindest "Gelegenheitsraucherin" war, kann es nicht nachvollziehen, wieso SChwangere nicht aufhören können. Ich meine auch, es sei ein Mythos, dass der Entzugsstress dem Baby mehr schade als die Vergiftung (und dann der Entzugsstress des Babies nach der Geburt!). Ne, kann ich echt nur super schlecht nachvollziehen, wirklich. Aber wenn jemand sagt, er konnte einfach nicht aufhören, okay, nehme ich zur Kenntniss, was soll ich da auch gegen sagen, aber wirklich "tolerieren" tue ich es nicht, sondern ich verurteile es in meinem Kopf.
Nach der Geburt ist es natürlich ein ziemlicher Unterschied, ob die Eltern 3-5 Zigaretten täglich draußen rauchen oder mehrere Päckchen in der Wohnung...
LG Kristina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten