Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von maleja am 14.02.2006, 19:13 Uhrzurück

Re: auch Bildungsthema: Englisch

JA, ich war das. Ihc hatte nämlich Französisch als erste Fremdsprache. Waren damals ein VErsuchsobjekt, das aber nach wie vor bei uns so gehandhabt wird.
Und daher rühren meine leider sehr schlechten Englischkenntnisse her. (hab in der 7. die Schule gewechselt und hab somit den Englisch-Anfang verpasst und leider nie mehr eingeholt.)

Dafür spreche ich ganz gut französisch. Aber was nützt das schon groß? Es wird immer englisch gefordert. klar, die Franzosen fereuen sich, wenn jemand ihre Sprache spricht. Aber erwarten tun sie es nicht. Während alle erwarten, dass man perfekt englisch sprciht. Vor allem in meinem Berufszweig (Marketing/Werbung).

Aber mein Mann hat auch mit französisch angefangen. Und er spricht perfekt englisch. Also, es soll auch solche Menschen geben. Er hat auch im Latein-Abi mit 15 Punkten abgeschnitten.

Mein Sohn ist auch so ein Sprachtalent. Wie gesagt, es gibt eben solche Menschen und solche. Ich erkläre dafür lieber mathematische Formeln oder Genetik etc.

Meine Eltern dachten damals übrigens, dass es einfacher wäre, mit der schweren Sprache zu beginnen. Ich halte das (in meinem Falle) für falsch. Wie gesagt, in der 7. wurde französische für mich nicht mehr lernbar (im Schriftlichen Teil, oje, da schreibt man alles anders, als wie man es spricht) und in Englisch habe ich gleich abgeschaltet.

ABER, wenn jemand sprachbegabt ist, kann französisch als Erstsprache sicher gut sein.

Grüßle Silvia

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten