Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von junonie am 27.01.2006, 21:52 Uhrzurück

@Antje

Du hast noch nicht erlebt, dass man sich in seinem eigenen Land den Gepflogenheiten der ausländischen Mitbürger unterordnen muss? Ich schon.

Ein Beispiel: Im Kinderkrankenhaus gibt es Mehrbettzimmer für die Kleinen. Ein Elternteil schläft immer mit im Zimmer. Meistens ist das die Mutter, manchmal auch der Vater (wenn Mutter verhindert ist (z.B. wenn sie krank ist und ihr Kind anstecken könnte)). Tja, wenn aber eine Moslemin im Zimmer ist, kann der Papa nicht bei seinem Kind übernachten, weil das die moslemische Mutter stört. Das deutsche Kind muss dann halt auf seine Eltern verzichten.

Ich habe nicht alle eure Postings gelesen, kann aber Claudia36 in dem, was ich von ihr gelesen habe, durchaus zustimmen. Es gibt eben solche und solche, nämlich die, die sich integrieren und somit auch respektiert werden und die, die das eben nicht tun und so ihre Ghettoisierung vorantreiben und dadurch unseren Vorurteilen weiter Nahrung geben.

Ich war in meinem Leben übrigens auch schon zwei Mal für längere Zeit Ausländer. Mir wäre es nicht im Traum in den Sinn gekommen, einen Sonderstatus für mich zu beanspruchen, in ein Viertel zu ziehen, wo nur Deutsche wohnen (gab es auch nicht) und möglichst alle Formulare usw. in meiner Sprache zu verlangen. Ich habe jedes Mal die Sprache gelernt und mich angepasst. Das würde ich auch von den ausländischen Mitbürgern hier erwarten.

junonie

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten