Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Kerstin Nie. am 18.03.2003, 11:18 Uhrzurück

An Claudia und Linda!

Hallo!

Ich habe euch schon verstanden.
Ihr seid der Meinung, das Saddam nur mit Druck beizukommen wäre. Und wenn der Druck von allen Seiten käme, würden wir um einen Krieg herumkommen.
Schöne Theorie.
Nun versuche ich mich auch mal in die Lage eines Diktators zu setzen. Verbessert mich, wenn ich ganz falsch liege, ja?
Ich stelle mir einen Diktator sehr selbstherrlich vor, der keine andere Meinung akzeptiert, auch keine andere Religion. Er verhält sich relativ neutral zu Personen/Ländern, die ihm Nutzen bringen könnten, nur um seine eigenen Interessen zu verfolgen.
Kommt ihm jemand quer, wird der sozusagen weggepustet.
So, der Kerl sitzt nun da, unterdrückt sein Volk und fühlt sich absolut mächtig.
Nun kommt da ein "Geschäftspartner" (ich weiß, daß das nicht nur Amerika ist) und will ihm etwas androhen, wenn er nicht etwas von seinem "Spielzeug", das Zeichen seiner Macht ist, zerstört. Weil der "Geschäftspartner" viel größeres "Spielzeug" besitzt und droht, seines notfalls mit Gewalt zu zerstören soll dieser (so denken eure obersten Köpfe) machtgierige, egoistische Kerl sozusagen den Schw... einziehen...na, ob das klappt?
Ich habe da einfach bedenkliche Zweifel dran.
Wie würdest du reagieren, wenn dir jemand etwas gibt und das dann wiederhaben/zerstören will?
Um es mal menschlich auszudrücken: ich fände es "unter-aller-Sau" und würde mich sogar als "normaler" Mensch tierisch über denjenigen ärgern!
So, und dann stelle ich mir mal einen Diktator vor, dem es völlig egal zu sein scheint, wie es seinem Volk geht.
Ich denke, wer keine Scheu davor hat, seine eigenen Mitbürger zu vergasen, dem ist es auch egal, wenn ihre Häuser und Familien durch Bomben zerstört werden.
Auf der einen Seite steht Bush und auf der anderen Seite steht Hussein, zwei Dickköppe prallen aufeinander. Keinen geht einen Schritt zurück und es wird Blut fließen, irakisches und auch amerikanisches, wenn wir die beiden Streithähne nicht auseinanderhalten!
So sehe ich das!
Ich kann leider nicht in Husseins Kopf schauen, auch nicht in Bush`s und darum wäre ich mir auch nicht so sicher, daß der Plan eurer Regierung aufgeht.
Und was ist, wenn Hussein keinen Schritt weicht? Dann ist es zu spät, dann kann Bush auch nicht mehr zurück, denn dann würde er sich ja eine Niederlage eingestehen. Die Blöße wird er sich sicher nicht geben!!!
Resultat: viele Menschen sterben und Hussein wird sich schon einen Fluchtweg ausgedacht haben, um davon zu kommen.
Dadurch, daß die amerikanischen Truppen aber mit Gewalt einmaschieren, wird das irakische Volk sich bedroht fühlen und nicht dem Befreier helfen, sondern sich ebenfalls zur Wehr setzen, um sich und ihre Familien zu schützen.
So war es und so wird es beim Krieg immer ablaufen!
Und das Feindbild AMERIKA wird aufs Neueste entflammt.
Ihr macht einen riesengroßen Fehler, wenn ihr es so weit kommen laßt!!!
Was man anders machen könnte?
Helft dem Volk, sich selbst zu helfen! Unterstützt es mit Hilfsgütern, statt mit Waffen! Mit Nahrung, Medikamente! Baut ihre Krankenhäuser auf, etc.pp.
Nur so könnt ihr auch FREUNDE schaffen und nur so wird das Volk stark genug werden, um sich gegen ihren Diktator zu wehren. DANN könnt ihr ihnen helfen!!!
Laßt euch das mal durch den Kopf gehen...

Ciao, Kerstin!

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten