Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Nicole-Mami am 15.11.2005, 10:51 Uhrzurück

Ach so

Also "politisch korrekt" wäre die separate Buchung von Anzahlungen schon, aber da alles innerhalb eines Jahres abgeschlossen ist und der Einfachheit halber, ist das mit den Einnahmen auch ok.

Nein, ich bin gelernter Steuerfachgehilfe, habe aber jahrelang bei Steuerberatern und WIrtschaftsprüfern gearbeitet und musste leider feststellen, dass die dortige Arbeit leider nicht immer so gut ist wie sie sein sollte (und wie sie für die Unternehmen dringend notwendig ist).

Die Beratung findet kaum statt, die Steuerberater haben einfach keine Zeit dafür, weil sie zuviele Mandanten haben. Ausserdem gehen immer mehr Firmen Pleite, so dass sie noch mehr Mandanten annehmen, um auf ihr Geld zu kommen, denn nicht alle bezahlen. Die Arbeit wird aber trotzdem für alle gemacht und sprengt einfach manchmal die vorhandenen Kapazitäten.

Leider musste ich auch feststellen, dass die Kontrolle der Arbeiten von den Fachgehilfen überhaupt nicht funktioniert. Natürlich sollen die (wir) selbständig arbeiten, aber hin und wieder sollte man die Bilanzen / Erklärungen wenigstens stichprobenartig überfliegen, um herauszufinden, ob jemand vielleicht nicht so sorgfältig arbeitet (gibt es in jedem Büro, genau wie es die Perfekten gibt, die besser arbeiten als die Chefs).

Als Steuerberater hat man eine enorme Verantwortung, aber oft fehlt die Zeit, dieser auch nachzukommen und das schadet allen (den Unternehmen -> damit keine Einnahmen mehr -> damit keine Zahlungen an den Steuerberater).

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten