Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von mamafürvier am 31.10.2005, 13:03 Uhrzurück

aaaber... (Sozialamt)

Hat jemand von euch schon mal Sozialhilfe bekommen? was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
Ich gaaaaaaar keine guten...

Ich war alleinstehend und lebte mit meinen Kindern allein. Ich bekam Arbeitslosengeld und machte eine Fortbildung. Ich bekam keine Sozialhilfe aber bat 1mal um einen einmaligen Zuschuss...
Meine Waschmaschine ging kaputt. Eine neue konnte ich nicht kaufen und Reperatur wär teurer gewesen als eine neue.
Ich fragte beim Sozi nach ob sie mir einen neue finazieren können. Antwort: "Waschen sie mit der Hand." Das meinte die Dame wirklich ernst. Ich beschaffte ein Attest vom Arzt, da 1 Kind Hausstaubmilbenallergie hatte und einiges an Wäsche gekocht werden mußte... mit der Hand Kochwäche? und ein Attest, daß ich selbst ne Hautkrankheit habe und daher nicht immer in der Waschlauge kann mit die Händen. Das entsprach natürlich alles der Wahrheit, was selbst die Sozialamts-Tante sehen konnte.
Mit den Attesten zurück zum Sozi. Die Beamtin: "Okay suchen sie sich eine gebrauchte in unseren Lagern aus. Eine neue gibts nicht." In den Lagern der Wohlfahrt usw. gab es damals keine und so zurück zum Sozialamt. Ich bekam dann 500 DM für eine neue Waschmaschine. Das reichte nicht mal für ne neue und so zahlte ich noch drauf... aber mußte seither nicht mehr mit der Hand waschen.

Da man vom Sozi nur was bekommt, wenn man alles offenlegt wurde man auch aufmerksam, daß ich ein Auto hatte. Die Tatsache, daß es eine uralte Rostlaube war und kein teurer Besitz war unwichtig. Die Begründung, daß ich den Wagen brauche wegen Jobsuche auch nicht. Auch da half erst das Attest des Kinderarztes, da 1 Kind Asthma hat und ich für schnelle Hilfe eventuell auf ein Auto angewießen wäre. Erst dann wurde vom Amt auch das Auto akzeptiert... und das alles wegen 500 DM für eine Waschmaschine.

Ich hör immer so viel von Schmarotzern. Wie machen die das nur? Ich kenns so, daß man sich zum Depp macht, sich und seine Verhältnisse entblösen muß, behandelt wird wie ein Asi nur wenn man mal ein wenig Hilfe braucht als Alleinerziehende. Die Tatsache, daß der Vater der Kinder keinen Unterhalt zahlt war auch unwichtig: "Verklagen sie ihn." Na logo. Hab ich auch aber da passiert auch erst mal lange nix.

Ich bin froh, daß ich kein Sozi mehr brauche, hoffe ich muß das auch nie wieder.

Kerstin

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten