Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 12.10.2005, 14:17 Uhrzurück

Re: AOL zum Thema Naturkatastrophen, ganz frisch

Die Wahrscheinlichkeit, dass in einem Gebiet wie ( haha, Bayern! :-))kein Hurrikan wüten wir ist groß. Aufgrund der tektonischen UND: in OST /WEST Richtung verlaufenden Hauptgebirge Deutschlands und Europas ist die Gefahr ( wie man weiß) sehr viel geringer als in Gegenden mit Süd/ Nordbarrieren (als quasi keine Barrieren).Die Wahrscheinlichkeit, das deutsche oder europäische Küsten ( ausser vielleicht von ner kleinen Ölpest ( Achtung IRONIE)) nicht von größeren Flutkatastrophen heim gesucht werden ist hoch. Die Waahrscheinlichkeit, dass Flutkatastrophen an größeren Flüssen stattfinden ist hoch ( Achtung wieder IRONIE). Also: Sollte ich mich anderswo niederlassen wollen ( was in ein paar Jahren def. der Fall ist) werde ich mir nicht gerade die tektonisch gefährdete Kaschmirregion, die San Andreasspalte oder Florida aussuchen.
Gruß Johanna
P.S.: das der Klimawandel was mit den gehäuften Naturkatastrophen zu tun hatist vielleicht fraglich. Nicht fraglich ist meiner Meinung nach eine VERSTÄRKUNG der Auswirkung einer Naturkatastrophe durch den Klimawandel
Nochmal Gruß Johanna

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten