Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von kullerkexx am 15.12.2004, 11:23 Uhrzurück

Re: 1-€ Job / Zusatzjobs

Ich traue den 1,- € Jobs gar nicht, vorallem nicht nach einem interessanten Fernesehbericht auf RBB, ARD oder ZDF (weiß nicht mehr so genau).
Dort ging es um eine Frau, die sie bei ihrem Einstieg in einen 1,- € Job begleitet haben. Sie kam auf eine Baustelle. Man hat sie nicht eingearbeitet, hat ihr keine entsprechende Arbeitskleidung gegeben und sie musste ziemlich schwere Arbeiten erledigen. Das Fernseh-Team fand heraus, dass sie sich auf einer Aspest versäuchten Baustelle befand. Ebenfalls waren die Bedingungen unter aller Sau. Die Frau trat unter anderem in einen Nagel und verletzte sich am Fuß. Mit dieser Verletztung arbeitete sie weiter und wurde nicht zum Arzt geschickt.
Das Fernseh-Team war entrüstet und ging zum Arbeitsamt und zu dem zuständigen Vermittler. Als sie erzählten, wie es dort zuginge, meinte der nur, er wüßte nichts, wäre alles ok. Das Ferneseh-Team zeigte dem Vermittler daraufhin das Filmmaterial. Der Vermittler war überrascht, machte aber keine Anstalten irgendetwas zu unternehmen. Das Fernseh-Team hat Beschwerde beim Aufsichtsamt eingereicht, da das einfach nicht geht. Da ist man arbeitsbereit und riskiert seine Gesundheit. Die Frau muss nun aber nicht mehr auf die Baustelle.

Was ich richtig übel daran fand, war, die Firmen bekommen vom Arbeitsamt Geld für die Einstellung eines 1,- € Arbeitnehmer und das nicht zu wenig. Da kann man doch eine vernünftige Einarbeitung und entsprechendes Arbeitsmaterial erwarten! Man will doch Integration und nicht Ausnutzung erreichen. Und vorallem man traut doch den Angestellten des Arbeitsamtes und dann kommt sowas bei raus. Find ich wahnsinnig unverschämt!

Ich hoffe einfach mal, dass vernünftige Firmen sich kein Risiko mit 1,- € Angestellten erlauben, indem sie schlampig mit solchen Angestellten umgehen und das die Jobs auch was bringen (im Sinne von irgendwann richtige Einstellung etc.). Ich hoffe auch, dass diese Jobs dort angeboten werden, wo Arbeitskräfte enorm fehlen wie z.B. Schulen, Kindergärten etc.
Bisher glaube ich noch nicht an die positiven Seiten der 1,- € Jobs und hoffe fest, dass das nicht wieder einfach nur in die "Hose" geht.

LG Katrin

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten