Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von krissie am 04.11.2005, 11:45 Uhrzurück

@ saulute

Hallo,
ich denke, das Problem der Schreiberin ist aber, dass sie wohl nicht mit ab und an ein bisschen Alkohol hinkommt, wie es - vielleicht? - in der Schangerschaft noch vertretbar wäre?
Ich trinke durchaus gewohnheitsmäßig würde ich sagen. Also nicht sooo wenig. Aber auch nicht sooo große Mengen (ist ja immer relativ) Konnte aber in der Schwangerschaft ohne "Entzungserscheinungen" darauf verzichten, da ich wohl eben nicht abhängig bin?,
Ein abgeschlossener Entzug ist sicher sehr wichtig vor der Schwangerschaft, und danach vielleicht weitere therapeutische Begleitung, auch während der Schwangerschaft und Babyzeit. Wenn es dafür zu spät ist, auf jeden Fall therapeutische Unterstützung in der Schwangerschaft holen, um das Trinken in Grenzen zu halten, würde ich sagen.
LG Kristina

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten