Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von cheese am 17.11.2005, 15:02 Uhrzurück

Re: @... in den Medien....

Das auch normale Tageszeitungen durchaus unseriös sein können, hab ich vor einigen Jahren selbst erlebt. Da ging es um die Schließung eines Jugendtreffs. Fakt war: die Stimmung war sehr aufgeheizt. Die Polizei wurde in seltener Eintracht mit Skinheads gesehen, die eine halbe Stunde später zum dem Zentrum marschierten und die (größtenteils aus Punks bestehenden) Jugendlichen verbal dermaßen anmachten, bis die hinterherrannten. Plötzlich war die Polizei überall und nahm alle Punks fest, derer sie habhaft werden konnten.

In der Zeitung stand nur das die Punks randaliert hätten. Von der vorherigen Provokation durch die Skins gab es kein Wort...

Fakt war: Bei dem friedlichen Abschiedskonzert des Zentrums wurde das ganze Viertel abgeriegelt und auf einmal stürmte eine Hundertschaft los und nahm alles (!) fest, was nicht schnell genug in ein Gebäude kam! Inklusive Besucher der nebenan gelegenen Disco, friedlicher Nachbarn, die ihren Hund Gassi führten, Leuten, die die Straße passierten um von A nach B zu kommen.
In der Zeitung stand nur, daß 120 (!) Menschen festgenommen wurden, von denen 80 nach Feststellung der Personalien wieder freigelassen wurden. Angeblich gab es wieder Randale...

Fakt war: nach wiederholten Polizeiaktionen wartete man von Seiten des Jugendzentrums regelrecht auf den "heutigen" Einsatz. Alkohol spielte eine Rolle. Ein paar drehten durch und bauten eine "Barrikade" (Zwei Müllcontainer und ein Einkaufswagen... in einer Sackgasse...) Die Sozialarbeiter die den Treff betreuten, redeten ein bissel mit den Leuten und alles wurde wieder weggeräumt. Eine Stunde später das gleich Spiel von vorn. Die Sozis redeten wieder, alles wurde wieder weggeräumt. Ich habe noch eigenhändig die Scherben von der Straße gefegt. (Schließlich stand mein Wagen hinter der Barrikade :o) wollte doch keinen Platten haben!)

Fakt war: Die Stimmung beruhigte sich. Zwei Stunden vergingen. Plötzlich kam eine Hundertschaft und verhaftete (mal wieder) alles was nicht schnell genug wegkam... Einer der Sozis machte Fotos von dem Einsatz und bekam, als er die Kamera nicht rausrücken wollte, Tränengas aus 20 cm Entfernung ins Gesicht gesprüht. Ich stand, mehr als 10 m entfernt und mir brannte noch stundenlang das Gesicht...

In der Zeitung stand, daß nach einer Barrikade der SOFORTIGE Einsatz der Polizei Schlimmeres verhindert habe und xx Personen festgenommen wurden...

Soviel zu den unabhängigen, überparteilichen und seriösen Tagesblättchen...

@jovi: nee... ich fühle mich nicht angegriffen, wollte nur ausführen, daß man sich nicht davon freisprechen kann, auch wenn man sich eigentlich für vernünftig hält... ;o)
Zahnarzt war übrigens in Ordnung. Er hat nur nach der Wunde des gezogenen Zahnes von vorgestern geguckt. Die weitere Sanierung meiner Kauleiste wird erst fortgeführt, wenn er die Fäden gezogen hat! Aber da kommt dann noch einiges auf mich zu...

LG Claudia

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten