Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von ninas59 am 08.11.2004, 13:12 Uhrzurück

@ Schneckchenmama

das mit deinem Sohn ist tatsächlich ziemlich schrecklich. Mein Cousin hat so ein ähnliches Schicksal, nur ist er nun seit vielen Jahren "dosiert" Heroinabhängig.

Als er 14 Jahre alt war, haben die Dealer vor dem Schule gewartet. Er war damals auf einer angesehenen Privatschule, auf der auch viele gut betuchte Kids waren.
Die Legalisierung würde den Dealern eine entscheidende Einnahmequelle abnehmen. Würden Heroinabhängige auch legal an ihre Drogen kommen (damit meine ich nicht an jeder Ecke, sondern kontrollierte Heroinabgabe statt zwangsweise Methadonprogramme), wäre dann ein Drogenmarkt existent?

War nicht schon in den Staaten die Prohibition die Mutter der organisierten Kriminalität?

Der Reiz an dem Zeug macht auch das Verbotene aus. Aber ob "Genmanipuliert" oder nicht auch heute verändert Cannabis nur im regelmäßigem Genuss eine Persönlichkeitsveränderung.

In meiner Clique war früher das Pfeifchen auf Parties genauso dabei wie die Flasche Bier.
Trotzdem hat diese Clique Anwälte, Ärzte Unternehmer und Informatiker sowie Musiker, Taxler und Handwerker hervorgebracht.

Ich habe als 16 Jährige den direktesten Kontakt mit Drogen gehabt. Ich war 2 mal in Goa, und habe nie mehr als ab und zu ein Pfeifchen geraucht.

Ich habe einen 65 jährigen Jogalehrer kennen gelernt, der NUR Opium konsumiert, und sich bester Gesundheit erfreut. Aber ich habe auch Leute mit Drogen verfallen sehen.

Aber ist die Droge schuld an der Drogenabhängigkeit?
Ist der Alkohol schuld am Alkoholismus?
Die Zigarette an der Nikotinabhängigkeit?
Oder gar
Das Essen an der Bulimie?

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten