Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von Bussibaerchen am 13.07.2008, 23:47 Uhrzurück

Re: Wie ist das mit 2 unter 2?

Hallo,

unsere beiden sind 22 Mon. auseinander. Unser Kleiner ist nun 4,5 Mon. alt und unsere Große ist absolut süß zu ihm. Von Anfang an hat sie kein bisschen Eifersucht gezeigt und hat ihm immer schnell 'nen Schnulli gebracht, wenn er geweint hat. Inzwischen hat sie sich dran gewöhnt, dass das Baby auch mal weint und nimmts gelassener und ist nicht mehr so erschrocken wie zu Anfang. Unser Kleiner ist kein Baby, das einfach nur stundenlang zufrieden da liegt. Er braucht schon auch seine Beschäftigung und will schon jetzt immer alles mitkriegen, was seine große SChwester macht. Wenn sie in der Nähe ist, geht sein Blick immer zu ihr. Bis jetzt hatten wir eigentlich noch nie eine Situation wo die Große den Kleinen "absichtlich" zu hart angefasst oder gar geschlagen hat. Klar kann's im Spiel schon mal vorkommen, dass wir sie dran erinnern müssen, dass sie auf ihn aufpassen muss. Wir haben uns bis jetzt auch immer bemüht, unsere Aufmerksamkeit so gut es geht auf beide zu richten und keinen zu vernachlässigen. Evtl. das und sicher auch die Tatsache, dass das erste Kind ein Mädchen ist, die ja doch in der Regel mehr mit kleinen Babies anfangen können, helfen, dass das Verhältnis zwischen den beiden bis jetzt super gut ist. Wer weiß, was kommt, wenn der Kleine plötzlich mal die Spielsachen seiner großen Schwester haben will... :-))

Klar, es gibt auch anstrengende Tage. Vor allem die ersten drei Monate waren nicht so ganz einfach. Inzwischen hat unser Sohn aber endlich auch einen tollen Schlaf- und Trinkrhythmus, so dass man endlich wieder ein bisschen planen kann. Das macht's wieder einfacher, mit zwei kleinen Kindern irgendwo pünktlich hinzukommen. Schwierig und vor allem nervenaufreibend ist es dann, wenn der Kleine vor lauter Überdrehtheit nicht einfach so einschlafen will, schon im Autositz sitzt, hysterisch zu weinen anfängt und die Große meint, sie will jetzt einfach nicht die Jacke/Schuhe sonstwas anziehen, Treppe laufen schon gar nicht und in den Autositz will sie auch nicht rein. In solchen Situationen muss man echt auch mal weghören können und eben Prioritäten setzen, wer jetzt zu erst Hilfe braucht bzw. eben dran ist, damit sich die Situation wieder zum Guten wendet. Auch beim Mittagessen oder SChlafengehen ist es manches Mal ziemlich herausfordernd, da grundsätzlich beide essen sollen/wollen oder eben sich das mit dem Abendessen, Zähneputzen, Geschichte vorlesen und ins Bettbringen grundsätzlich überschneidet. Da bin ich immer froh, wenn wir zu zweit sind. Aber manches Mal geht's halt nicht anders und einer von uns ist alleine und dann muss man auch mal alle Fünfe gerade sein lassen und die Große geht eben später ist Bett usw. Geschichte vorlesen geht ja auch, wenn der Kleine nebenher auf dem Arm trinkt. Manche Handgriffe haben sich jetzt erst so langsam eingespielt, die ersten Wochen war alles noch ein bisschen chaotischer und ich bin ewig oft zwischen beiden hin und her gerannt, weil ich eben keinen warten lassen wollte. Aber das muss eben auch mal sein. Man (Mama bzw. Papa) hat eben auch nur zwei Hände und tagsüber ist man ja in der Regel eben allein mit beiden.

Aber generell - TOP! Mir selbst fiel die Umstellung auf ein Kind viel viel schwerer, als jetzt von eins auf zwei. Ich denke, dass der Abstand gerade richtig war. Evtl. vielleicht noch 2-3 Monate später, aber sonst würd ich es immer wieder so machen. Wenn das Erste schon größer ist, kommt es bestimmt eher zu Eifersucht.

Unsere zwei sind absolut süß und wir sind ganz besonders stolz!

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum