Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von Neomama am 12.03.2009, 22:51 Uhrzurück

Re: Vielen Dank - und noch ne Frage:-)

Hallo,

ich bin sehr verwundert darüber, wieviele Eltern sich die Strapaze antun und das Elternschlafzimmer verlassen oder mit mehreren Kinder teilen. Der eigene Schlaf ist doch für einen ausgeglichenen Tag unabdinglich!

Unsere Beiden sind auch 19 Monate auseinander. Der erste schlief im eigenen Kinderbett mit im Schlafzimmer, bis das zweite Kinder kam. Dann zog er ins Kinderzimmer um. Er durfte sogar sein eigenes Bett dort mit aufbauen und war stolz. Wir haben ihm klar gemacht, dass er nun der große ist und ein eigenes Zimmer haben darf. Natürlich haben wir nicht gesagt, dass er für das Geschwisterchen seinen Stammplatz räumen muss! Dort hat er dann nur ein paar Tage gebraucht, um zufrieden und lange zu schlafen.

Das Kleine kam dann ins Elternschlafzimmer. Es ist ein Vorteil, wenn das Baby bei beiden Elternteilen schläft. So können nämlich Papa und Mama im Wechsel aufstehen und die Mutter kann zum Stillen auch mal liegenbleiben. Ich habe das als sehr angenehm empfunden.
Übrigens ist es gefährlich, das Baby mit ins Bett zu nehmen, da Erstickungsgefahr droht - durch die Bettdecke oder durch die zu große Nähe zu den Eltern! Aber das nur nebenbei.

So, nun zu den Schlafzeiten. Wir sind gegen Mitternacht ins Bett gegangen, so dass das Baby die letzte Mahlzeit gerade eingenommen hatte. Dann wurde max. 1x in der Nacht gestillt und morgens um 6 ging wieder der Wecker. Wir haben damit für uns alle die größtmögliche Schlafzeit herausgeholt. Der Große ging übrigens gegen 20 Uhr ins Bett und schlief bis 6 oder 7 Uhr.
Die Trennung der Zimmer muss sowieso eines Tages passieren - und wie soll man den Kindern dann klar machen, dass sie im Schlafzimmer nichts zu suchen haben?

Nun wünsche ich allen, dass sie die erste große Abnabelung (nach der Geburt) als einen positiven Entwicklungsschritt für alle sehen und nicht als eine negative Erfahrung.

Gruß
neomama

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum