Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von Leonie-Julianna am 16.02.2007, 17:05 Uhrzurück

Re: viele Fragen

Grüß dich, du machst dir sehr viele Gedanken und Sorgen. Letztere wird dir aber niemand abnehmen können. Es gilt wohl der Spruch: "es wird sich schon alles finden" - und der stimmt auch. Denn als Mehrfachmama wirst du in vielerlei Hinsicht gelassener sein. Auch wenn die Erinnerung an die Anfangszeit mit dem erste Kind ja noch sehr frisch ist - es wird anders sein beim zweiten Kind.

"Wie schafft man das alles mit 2 kleinen?" > irgendwie schon. Und es schaffen ja soooo viele, das Forum ist voll mit Mamas von Zwei unter Zwei :zwinker:

"Wie lernt mein kleiner durchchlafen?" > vielleicht ganz spontan im neuen zu hause, wenn sich die Schlafumgebung geändert hat, wenn er nicht mehr im Elternbett sondern ungestört im eigenen Bett schläft?

"Wie kann ich ihn zum laufen animieren?" > plaziere interessante und Lieblingsspielzeuge oben, damit kommt er erstmal auf die Füße. Es muß sich doch lohnen, aufzustehen! Und dann kannst du ihn nur immer wieder locken. Hab Geduld, bisher hat jedes gesunde Kind laufen gelernt. Mein Bruder ebenfalls erst mit 18 Monaten. Unsere Leonie war schon 30 Monate alt - sie bescherte uns die Fähigkeit LAUFEN zu Weihnachten. Da war unser Kleinster schon 5 Monate alt.

"werden sie sich vertragen?" > sie werde Geschwister sein!!! :lächeln muß:

"Wo habt ihr den/die großen bei der geburt untergebracht?" > Oma und Opa saßen in den Startlöchern, waren nervöser als wir, wann es denn endlich los geht. Für den Fall eines nächtlichen Alarms ist meine Mutter sogar mit Telefon zu Bett gegangen und auch die Nachbarn von gegenüber (gute Freunde) waren in Alarmbereitschaft.

"Ist es eine gute Idee den "Großen" jetzt an den Kindergarten zu gewöhnen?" > Bekommst du denn soooo kurzfristig überhaupt einen Kindergartenplatz? Bei uns ist das nicht mgl.. Unsere Tochter ist mit 25 1/2 Monaten in die Kita gegangen, da war unser Baby auch schon da. Zwar hatte ich mit dem Abschiebegedanken ziemlich zu kämpfen, aber im nachhinein die Entscheidung Kita nicht bereut. Unsere Tochter hat auf Grund einen Behinderung einen erhöhten Förderbedarf. Sie hat innerhalb kurzer Zeit soooo viel gelernt, das hätte ich zu hause allein bzw. mit Säugling auf dem Arm nie hinbekommen. Kita ab 24 Monate - gute Idee!!!

"und wie war eure 2.geburt?" > ich habe inzwischen 3 Kinder geboren. Die erste Geburt war die Längste, die Zweite die Heftigste und Kürzeste, die Dritte dank PDA die zum Schluß Entspannteste und gleichzeitig Intensivste bzgl. des Geburtserlebnisses.

"waren die nachwehen beim stillen sehr schlimm?" > nach der Zweiten hatte ich das gar nicht. Nach dem Dritten sehr heftig - dagegen gibt es Paracetamol 500 - hilft und schadet dem gestillten Baby nicht. Wenn du Schmerzen (heftige Nachwehen) hast, dann sprich unbedingt mit deiner Hebamme, die Nachwehen mußt du nicht mehr aushalten.

"wie reagierte eurer kind auf das geschwisterchen?" > sehr positiv. Ich schreibe jetzt mal nur von den beiden Kleinen. Sie liebt ihren kleinen Bruder abgöttisch und versorgt ihn wie ein gute Puppenmama. Wenn ich meinen Sohn gestillt habe, hat Leonie meistens mit der Puppe gegen den Bauch gepreßt neben mir gesessen. Sie hat mich darauf aufmerksam gemacht, wenn er geweint hat und heute paßt sie genau auf, dass er auch ein Gummibärchen bekommt, wenn sie eins bekommt oder, dass auch seine Tasse eingegossen wird oder er auch ein Brot auf dem Teller liegen hat.

Alles Gute für euren Umzug und die bevorstehende Geburt. Entspann dich und mach dir nicht so viele Sorgen. Es kommt doch immer anders und zweitens als man denkt.

Grüße
Anne

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum