Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von psb am 25.01.2007, 19:56 Uhrzurück

Re: Ständig schlechtes Gewissen?!

jaaa, die anderen kinder haben die mama gaaanz für sich allein - aber spielkameraden kann eine mama leider nicht ersetzen (sehe ich an unserem großen. der ist jetzt 16 monate). unsere kleine ist auch vier monate, warte mal, wenn unsere beiden küken anfangen zu krabbeln *g*, dann spielen die geschwisterchen zusammen nachkrabbeln und es rappelt in der bude. und DANN können deine freundinnen mal sehen, wie toll DAS erst für die kinder ist!

mach dich nicht so runter! ich selbst hatte einen größeren abstand zu meiner schwester, wollte ihr immer hinterher, aber sie konnte mit mir nix mehr anfangen, weil der unterschied zu groß war. bei 6-7 jahren ist das noch extremer. und: alle einzelkinder, mit denen ich früher so befreundet war, haben sich geschwister gewünscht. deine freundinnen mögen es ja gaaanz toll finden, ihre kinder für sich allein zu haben (kann ich verstehen, ist ja auch toll, wenn man viel zeit intensiv mit dem kind verbringen kann), aber was ist in einem halben jahr oder in einem jahr? ich denke, langfristig werden unsere kinder auch davon profitieren, dass sie geschwister mit geringem altersabstand haben. sie werden sich immer mehr annähern. klar, gerade im ersten jahr ist der unterschied noch recht groß. aber wenn sie erst zusammen spielen können, wird sich das ändern, die größte entwicklung findet nunmal jetzt am anfang statt. stell dir vor, wie toll du in einigen monaten mit beiden zusammen spielen kannst, die kinder haben immer jemand bei sich, werden fast wie zwillinge aufwachsen. und wer hat sich das als kind nicht gewünscht? führe dir die positiven punkte vor augen, du musst kein schlechtes gewissen haben! jede lösung - ob einzelkind, geschwister mit geringem oder größeren altersabstand oder sogar zwillinge (worauf man dann ja keinen einfluss hat) - hat vor- und nachteile. lass dir das nicht schlechtmachen, sondern setze dagegen. wenn deine freundin (netterweise) wieder anfängt, dir als zweifacher mama vorzuhalten, wie toll es ist, nur ein kind zu haben, dann schwärm du ihr mal vor, wie toll es ist, wenn deine große liebevol der kleinen schwester über den kopf streichelt, ihr küsschen gibt, beim wickeln der kleinen schwester "helfen" will usw.

irgendwie stösst mir dieser satz bei dir ganz enorm auf "Hinzu kommt noch die Tatsache, dass eine Freundin von mir, die auch eine 22 Monate alte Tochter hat ständig betont, wie schön es ist ein einziges Kind zu haben und viel mit dem Kind unternehmen zu können" kann es sein, dass sie neidisch ist oder warum macht sie deine situation so schlecht?
lass das nicht zu! setz dich mal in ruhe hin und überlege dir, warum ihr euch damals für den geringen unterschied entschieden habt. und wie ihr euch die ukunft mit dem zweiten kind ausgemalt habt. immer, wenn dein schlechtes gewissen aufkommt, dann denke an diese positiven dinge. ich weiß nicht, wie es bei dir ist, aber bei uns sind noch mehr dazugekommen als ich erwartet hatte. unser großer liebt seine kleine schwester heiß und innig und zeigt das auch schon. damit hätte ich vorher nie gerechnet. vielleicht findest du ja auch ein paar situationen, die so toll sind. aber verschließe die augen nicht davor indem du den idealen anderer hinterher jagst.
lg und ein dickes paket mit positiven gedanken und gefühlen!
petra

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum