Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von murmeldrach2 am 17.04.2007, 12:19 Uhrzurück

nein - trotz ähnlicher Probleme

Hallo erdmännchen,

Du hast mein volles Mitleid. Ich kann mich sehr gut in Dich hineinversetzen, denn bei uns lief es ähnlich.

Schon drei Tage vor ET hatte mein Großer (damals 18 Monate) heftige Schlafstörungen, und das ging etwa 4 Wochen lang so. Mittags wollte er gar nicht schlafen, nachts nur, wenn ich neben ihm lag. Ich bin dann mit der Kleinen für fast zwei Monate zu ihm ins Zimmer gezogen und habe ihn nachts immer wieder getröstet. Und auch die Nähe des Babys, in das er sich sofor verliebt hatte, tröstete ihn. Mit der Zeit wurde es besser, und nach etwa 7 Wochen konnte ich mit der Kleinen ins Elternbett umziehen. Der Große schlief dann wieder durch, ohne nachts weinend aufzuwachen.

Dafür fing es dann etwa einen Monat später bei der Kleinen an. Sie schrie abends eine bis drei Stunden, bevor sie einschlief (also etwa von 10 bis 1). Da half auch rumtragen, singen und schaukeln nur wenig. Zum Glück wachte der Große davon nicht auch noch auf.

Tagsüber weinte sie auch viel. Da muss ich sagen, war der Große mir schon eine Hilfe, weil er ihr ständig Spielsachen brachte oder Quatsch für sie machte. Und manchmal lenkte sie das auch genug ab, so dass sie spielte und lachte.

Mit viel Tragetuch, kuscheln und ihren wachsenden Fähigkeiten wurde es dann langsam besser, und mit etwa 6 Monaten waren die großen Probleme überstanden.

Jetzt ist sie 15 Monate alt und immer noch anspruchsvoller, als es der Große war. Aber ich habe es nie bereut, obwohl es gerade in den ersten Wochen ziemlich furchtbar war. Ich bin eher stolz, dass mein Mann und ich das ohne Hilfe von außen und ohne Medikamente gemeistert haben. Die Kinder lieben sich heiß und innig, sie spielen viel zusammen und lachen sich übereinander schlapp.

Du wirst sehen: Je älter sie werden, umso mehr ist es für Deine Kinder ein großes Glück, dass sie einen so geringen Altersabstand haben. Es wird für Dich einfacher, wenn auch nicht wirklich einfach, denn mit zwei kleinen Kindern hat man einfach Streß ;-)

Aber halte durch! Bald kommt eine Zeit, in der Du Dich überwiegend über Deine beiden freuen kannst. Und dann weißt Du, dass es all die Mühe wert war.

Fühl dich gedrückt,
murmeldrach

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum