Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von psb am 07.09.2006, 15:29 Uhrzurück

Re: Könnt ihr mir helfen?

hallo du!

also, bei uns ist die situation ähnlich: ich bin anfang 35. woche, unser erster sohn wird nächste woche ein jahr alt. ich fühle mich im moment manchmal super überfordert, weil ich den kleinen einfach nicht mehr so gut heben kann usw., aber das lässt sich ja nicht vermeiden. meine nerven liegen blank, wenn er quengelig ist, könnt ich auch bloß noch heulen und zähle die minuten, bis mein mann wieder nach hause kommt. ist total heftig.
aber ich habe nicht so einen horror davor, wenn das zweite kind dann da ist. im gegenteil, dann wird denke ich auch wieder vieles leichter: die homrone ziehen einen nicht mehr so runter, man kann sich wieder besser bewegen... und wenn sie schreien, dann schnapp ich sie und geh mit ihnen an die frische luft - klappt meist, da ist der große abgelenkt oder sie schlafen sogar beide ein... sicher ist es ne menge arbeit, aber das war uns doch klar, als wir uns für das zweite krümelchen entschieden haben oder?
wenn mein kleiner heute einen verheulten tag hat, kannich nicht einfach raus, wenn ich ihn die treppe runter- und hinterher wieder hochschleppen muss, kann ichmich hinterher kaum noch bewegen, geschweige denn ihn am nächsten tag noch versorgen...

denk mal dran zurück, als ihr diese entscheidung getroffen habt: da hast du dir das alles noch zugetraut. was genau überfordert dich denn im moment so? sicher, die kleinen haben anfangs mehr geschlafen - da konnte man sich gut vorstellen, noch ein zweites dabei zu haben. mittlerweile wollen sie mehr und mehr aufmerksamkeit... aber das zweite kind, das ja nun bald kommt, wird wahrscheinlich auch in der ersten zeit mehr schlafen. gleichzeitig werden unsere großen aber auch selbständiger - sie krabbeln, fangen an zu laufen usw. das macht vieles einfacher - manches auch schwerer, aber das sind dann dinge, die man durch gute organisation auch in den griff bekommen kann (wir haben z.b. ein offenes regal im wohnzimmer - die beiden unteren fächer sind leer bzw. da steht teilweise spielzeug drin, damit nix kaputtgehen kann und man auch mal das zimmer verlassen kann...)

hast du vielleicht freunde / verwandte, die dich unterstützen können? unsere leute wohnen alle min. eine stunde autofahrt weg - aber ich habe schon überlegt, wenn es zu stressig wird, notfalls einmal pro woche einen babysitter kommen zu lassen (wenn man eine schülerin dafür findet, wird das auch gar nicht soooo teuer, die machen das schon für recht wenig geld)... wird sich dann zeigen.
überleg dir, was dir den alltag erleichtern könnte - wenn dein baby mehr aufmerksamkeit braucht, lass den haushalt erstmal liegen - kann man auch am nächsten tag noch machen... dein mann hilft dir vielleicht jetzt schon, wenn er zu hause ist - falls nicht, zieh ihn mit ran...
und vielleicht solltest du dir überlegen, wie ihr es umsetzen könnt, dass du zumindest ein paar stunden pro woche einfach nur für dich hast - sei es, dass die kinder einmal nachmittags von jemand anderem versorgt werden (großeltern, andere verwandte / bekannte, notfalls babysitter) oder dass dein mann dir das am wochenende ermöglicht - da kannst du wieder neue energie tanken für die kommenden tage.

komm, wir schaffen das schon. mach dir nicht so nen kopf, was alles sein könnte, erstens kannst du es nicht ändern und zweitens kommt es eh meist anders. mach dir gedanken über die ganzen probleme, wenn sie wirklich da sind und verschwende deine energie nicht jetzt schon dafür. es geht ja immerhin auch um eine begrenzte zeit - die kinder nabeln sich immer mehr ab, je älter sie werden. in zwei jahren kann dein großer in den kindergarten - hört sich lange an, aber wie schnell ist das letzte jahr vergangen?
wir haben eine anstrengende zeit vor uns - keine frage - aber es ist zu schaffen, viele von den mamas hier sind der lebende beweis dafür - und ich habe schon von vielen gelesen, dass sie es immer wieder so machen würden.
verlier nur den mut nicht!
ganz liebe grüße!
petra

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum