Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von Doppelpack2014 am 30.09.2014, 12:03 Uhr zurück

JA HIER!

Hallo,
ich hatte bis vor kurzem 3 unter 2, inzwischen ist die "Große" 25 Monate und die Zwillinge knapp 9 Monate. Es sind als 16,5 Monate Unterschied und generell muss ich sagen: bisher ist es zwar anstrengend, aber machbar!
Ich bin auch weitgehend alleine mit den Dreien. Der Papa hatte nach der Geburt 2 Wochen Urlaub, danach ging er wieder normal zur Arbeit und Elternzeit hatte er gar nicht. Und leider ist er bei der Arbeit ziemlich eingespannt, so dass er meist erst zwischen 18 und 19 Uhr nach Hause kommt. In der Familie hätten wir zwar Unterstützung, aber die nehme ich selten in Anspruch, da ich den Alltag einfach alleine schaffen will. Und solange hier alles geregelt abläuft sind die Kinder auch am zufriedensten.
Gut, stillen konnte ich nicht, da die Zwillinge (kamen in der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt) anfangs zu schwach zum Trinken aus der Brust waren. Daher hab ich abgepumpt und es irgendwann auch gar nicht mehr an der Brust probiert. Auch das Abpumpen habe ich nach ein paar Wochen eingestellt, weil es einfach zu anstrengend war und ich sonst überhaupt gar nicht mehr zum Schlafen gekommen wäre. Und der Vorteil beim Fläschchen geben war halt, dass so auch mal jemand helfen konnte zu füttern. Anfangs musste der Papa auch nachts ab und zu mal mit ran, aber schon nach kurzer Zeit hab ich alles allein gemacht und nach ca. 6 Monaten wollten die Jungs nachts eh nichts mehr trinken sondern erst morgens gegen 5 wieder. Seit ein paar Wochen kann man nun sogar fast schon von Durchschlafen sprechen und es will nur ab und zu mal einer den Schnuller, aber das mach ich meist im Halbschlaf und weiß morgens nicht mal mehr ob und wie oft ich raus musste :-)
Ansonsten sind wir jeden Tag viel draußen, da die Jungs tagsüber ohnehin im Kinderwagen viel besser schlafen und es im Bett sehr schwierig ist (mir graust es schon vor dem Winter, wo wir evtl nicht jeden Tag raus können).
Meinen Haushalt versuche ich nebenher so gut es geht zu machen und den Rest halt abends wenn die Kinder schlafen und am Wochenende.
Zeit sich mal auszuruhen hab ich quasi nie, aber ansonsten ist es wie gesagt machbar. Klar lässt es sich nicht vermeiden, dass mal ein Kind kurz schreien muss, da man gerade mit einem anderen beschäftigt ist, aber das lässt sich halt nicht vermeiden. Meine Große ist zum Glück total pflegeleicht und beschäftigt sich auch sehr viel alleine. Die Jungs sind daher sehr fordernd und waren auch teilweise richtige Schreikinder, die nur auf dem Arm zufrieden waren (was alleine mit 3en halt dann etwas schwierig ist). Aber ich bin froh, dass die ersten Monate schnell vergangen sind und inzwischen ist es sehr schön mit anzusehen wie die 3 immer mehr miteinander anfangen können und schon richtig zusammen spielen. Ich hätte sonst auch die Option gehabt die Große vormittags in die Krippe zu geben, aber ich glaube das wäre mit dem Hinbringen und Abholen usw. eher stressiger als dass ich großartig Entlastung hätte.
Klar steht auch noch viel anstrengende Zeit bevor, aber ich bin froh und auch stolz, dass bisher alles so gut geklappt hat.
Ach ja, der kurze Abstand war bei uns auch geplant, aber dass es nun gleich 2 wurden natürlich weniger...:-)
Wenn Du noch Fragen hast melde Dich einfach, gerne auch per PN.
Ansonsten alles Gute für die restliche Schwangerschaft (die bei mir zum Glück bis zum Schluss absolut super verlief) und Du wirst das sicher auch super hinkriegen wenn die Zwillinge dann da sind!

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum