Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von nino2903 am 30.09.2007, 3:10 Uhrzurück

Hilfe, weiß nicht mehr weiter :-(

Hallo!

Erstmal zu uns:
Mein "Großer" ist fast 16 Monate alt und der Kleine 5 Wochen.

Marvin, der Große, macht mir im Moment echt ziemliche Sorgen. Begonnen hat alles ein paar Wochen vor der Geburt des Kleinen, Niklas. Als ich dann im Krankenhaus war, gab es auch so eine ´Situation. Wir wollten in den Krankenhauspark, aber Marvin dachte, er soll ohne mich heim gehen und hat ganz fürchterlich geweint.

Als wir heim gekommen sind, hat er sich gefreut, hing aber mehr an Papa, obwohl er immer ein absolutes Mamakind war. Aber das ist ja auch nicht schlimm.

Jedenfalls habe ich sehr große Probleme seitdem, Marvin ins Bett zu bringen. Er hebt immer wieder den Kopf um sich davon zu vergewissern, dass ich noch da bin. Dann stellt er sich hin und kommt schmusen und küssen. Nur leider macht er das stundenlang. Ich kann ihn nicht zum schlafen bewegen.
Nachts schläft er auch nicht durch, er hat immer 1-2mal Durst. Das war auch vor Niklas' Geburt schon so, das ist auch nicht das Problem. NUr, wenn ich ihm nachts die Flasche gebe und er getrunken hat, schläft er nicht mehr. Er liegt dann entweder ruhig im Bett oder schaut auch immer wieder, ob ich da bin. Das macht er stundenlang. Oder aber, er liegt im Bett und beginnt zu weinen, obwohl ich keine Anstalten gemacht habe, das Zimmer zu verlassen. Gerade ging es wieder so. Nach 2 Stunden ist nun unser Papa zu ihm gegangen und schläft auf dem Kinderzimmerboden.

Marvin lässt mich kein Zimmer verlassen, hat Angst dass ich nicht wieder komme. Er schmust viel mit mir, die Nähe braucht er und die möchte ich ihm auch geben. So kommen wir eigentlich gut klar, aber das Problem abends und nachts macht mich sehr traurig. Ich kann ihm nicht erklären dass ich da bleibe. Ich dachte schon, da lege ich ihm die Hand auf den Rücken, damit er merkt dass ich da bin, aber das möchte er nicht.

Tagsüber mag Marvin auch nicht kuscheln, hat vor 2 Wochen das Laufen entdeckt und läuft den ganzen Tag durch die Wohnung.

Haben Sie bitte einen Tip für mich, wie ich unser Problem beheben kann? Es macht mich fertig. Es ist nicht der Schlafmangel, sondern das Gefühl, Marvin Angst zu machen und ihm anscheinend nicht geben zu können, was er braucht. Immer wieder weine ich mich in den Schlaf, bis dann der Kleine wieder wach ist ... .

Ich möchte Marvin aber auch nur ungern mit ins Elternbett nehmen, weil er dann nicht mehr im Kinderzimmer schlafen mag. Außerdem würde er wach, wenn Niklas nachts weint. Sollte ich vielleicht mittags ihn ins Elternbett legen und mit ihm schmusen, bis er eingeschlafen ist? Würde das helfen?

Marvin ist nicht sonderlich eifersüchtig auf Niklas, sondern küsst ihn, streichelt ihm und rennt sofort durch die Wohnung wenn Niklas weint, um ihm zu helfen. Das kann es also eigentlich nicht sein. Es ist nur das Problem dass er sich absolut nicht von mir lösen kann aus Angst ich lasse ihn wieder allein. Dabei sind wir nun schon 4 Wochen daheim und ich habe ihn seitem IMMER überall mit hin genommen. Nur einmal war er mit Papa 3 Stunden allein weg und einmal war ich allein beim Zahnarzt.

Was soll ich tun?

Sorry, dass es sooo lang geworden ist.

Danke und lG
Marvin, NIklas und Nicole

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum