Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von Isa1005 am 06.07.2013, 22:38 Uhrzurück

Re: Hat dir das deine Mama erzählt....

Ich frage mich in welchen Umfeld du lebst, denn ich kenne das gar nicht anders - egal wen ich hier in der Gegend frage.

Und die mit der Kleinen, die keinen Schnuller haben darf und nicht getröstet wird, wenn sie stürzt, ist GsD keine Bekanntschaft von mir - die hätte ich inzwischen abgebrochen. Der Vater ist ein Arbeitskollege meiner Mutter und ich finde es unglaublich grausam was die beiden mit ihrer Tochter machen.

Und nur, weil ich nicht will, dass mein Kleiner so ewig lange mit Windeln rumrennt wie ich es von vielen höre (und damit meine ich über 3-jährige), heißt es nicht, dass er sonst nicht Baby sein darf. Verboten werden ihm hier nur Sachen bei denen er sich verletzen könnte (z. B. an Steckdosen rumspielen oder Stehlampen umkippen). Ansonsten darf er sich hier frei entfalten so wie er es schafft. Ich habe z. B. nicht mit ihm Stehen geübt (kenne einige Kinder, die schon mit 7,8 Monaten stehen - aber nicht alleine aufstehen - und zum teil laufen konnten, weil sie von ihren Eltern ständig hingestellt wurden). Sowas finde ich z. B. nicht richtig. Klar übe ich bestimmte Dinge auch mit ihm, aber nur wenn ich sehe, dass die Ansätze dazu bereits vorhanden sind.

Wir spielen und toben mit ihm, wir trösten ihn, wenn er weint, wir kuscheln mit ihm wenn er nicht schlafen kann usw. Eben alles was man so mit seinem Baby macht. Der Kleine wird sehr geliebt und spürt das auch (selbst andere sagen zu uns, dass man ihm an seiner Art anmerkt, dass er viel Zuneigung erfährt) und ich denke nicht, dass sich daran etwas ändert, wenn ich ihn ein paar Mal am Tag für vielleicht 5 Minuten auf ein Töpfchen setze.

Und wie gesagt, ich will ihn lediglich hin und wieder mal auf's Töpfchen setzen (aber erst so ungefähr mit Kita-Beginn), damit er es so langsam kennen lernt. Wenn er dann trotzdem noch längere Zeit eine Windel braucht, dann ist das halt so. Ich fang ja nicht damit an und erlaube ihm dann nicht mehr Windeln zu tragen und schimpfe ihn aus, wenn er sich nass macht. Ich finde es macht doch keinen großen Unterschied ob ich jetzt 5 Minuten mit ihm auf dem Boden sitze und spiele oder ob er 5 Minuten auf dem Töpfchen sitzt und ich ihn nebenbei bespaße. Der einzige Unterschied besteht darin, dass er gleichzeitig etwas neues kennen lernt. Wenn ich ihn drauf setze und merke, dass ihm das absolut nicht gefällt, dann werde ich ihn sicher nicht dazu zwingen. Wenn ich merke er fängt an zu weinen würde ich es vielleicht im Laufe der nächsten Tage noch ein paar mal probieren und wenn er sich absolut nicht damit anfreunden kann auf dem Töpfchen zu sitzen, dann wird es eben ein paar Wochen oder Monate später noch mal versucht. Was ist daran Druck?

Aber eigentlich war das auch gar nicht meine Frage um die es ursprünglich ging. Ich misch mich auch nicht in die Erziehung anderer ein so lange sie ihrem Kind nicht Schaden zufügen. Also wieso muss ich mich hier für eine Sache rechtfertigen, die ich nebenbei geäußert habe und die ich noch nicht mal begonnen habe?

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum