Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von psb am 31.10.2006, 10:07 Uhrzurück

hallo!

also drei jahre - mag bei vielen ein toller altersunterschied sein. aber so weit sind meine schwester und ich auseinander und wir haben uns nie verstanden. sie war halt als dreijährige arg eifersüchtig und das hat sich bis ins erwachsenenalter hingezogen - obwohl ich nicht vorgezogen wurde oder so... ja und ich als die kleine wollte natürlich immer mit den großen (meine cousine ist zwei jahre älter als ich - also näher an meiner schwester dran) spielen, aber denen wars natürlich zu doof, mich als kleines kind dabei zu haben ;-)
den altersunterschied wollte ich deshalb (in erster linie wegen dem ersten punkt) auf gar keinen fall.

wir haben uns außerdem aus folgenden gründne für einen geringen abstand entschieden:
- die geburt und auch die ersten monate mit unserem großen verliefen so schön und problemlos, dass wirs uns einfach gewünscht und auch zugetraut haben.
- die kinder wachsen letztlich fast wie zwillinge auf. elia kann sihc schon gar nicht mehr dran erinnern, wie es war als er noch allein war. eifersucht spielt keine wirklich große rolle. unser großer wollte halt öfter wieder ne flasche und die hat er dann auch bekommen - damit er sich nicht zurückgesetzt fühlt. und jetzt verlangt er auch schon nicht mehr so oft danach. er liebt seine kleine schwester heiß und innig und ist mächtig stolz.
- ich möchte, wenn die kinder groß genug sind, auch wieder arbeiten. wenn ich aber drei jahre gewartet hätte bis zum zweiten kind und dann nochmal zwei-drei jahre, das wäre mir zu lang gewesen. erstmal werd ich ja auch nicht jünger und zum anderen kann ich mir nicht vorstellen, so lange nur zu hause zu sein.

das waren so unsere wichtigsten argumente. unsere kinder sind übrigens 1 jahr und zwei wochen auseinander.

es ist jetzt doch ganz schön anstrengend. die kleine schläft nachts ganz schlecht. tagsüber schläft sie gut, aber da kann ichmich nicht mal eben hinlegen, weil der große ja auch noch da ist. die ss verlief nicht ganz so reibungslos wie die erste - ich musste zwischendurch mal ne woche ins kh und habe dann auch noch nen kaiserchnitt bekommen. da musste unser sohn dann mit klarkommen, dass mama nicht da war. eigentlich hätte ich ambulant entbinden wollen. aber es läuft eben nicht immer alles so reibungslos. ist letztlich nach ner weile alles vergessen, aber man muss sich eben vorher klarmachen, dass sowas passieren kann.
ich bereue es trotzdem nicht, weil ich weiß, dass die kinder letztlich davon profitieren werden. die anstrengende zeit ist hoffentlich bald nicht mehr ganz so heftig und irgendwann wird auch marie durchschlafen... dann werde ich wissen, dass es sich gelohnt hat :-)
lg
petra

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum