Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von mamafürvier am 28.02.2006, 9:37 Uhrzurück

das wird besser

Ich muß zugeben, daß es mir am Anfang auch nicht alles leicht fiel, als das Baby da war. Die "Große" war erst 13 Monate und hätte es nicht verstenden mal zurücksetcken zu müssen.
Oft wars auch so, daß der Kleine "so nebenbei" gefüttert wurde usw.
Ich hatte ihm gegenüber ein schlechtes Gewissen obwohl es ihn sicher nicht störte, da er fast den ganzen Tag schlief.
Ich habe die Zeit, in der die Große z. B. mittags schlief und abends, wenn sie im Bett war genutzt um mit Bbay zu knuddeln. Besonders abends wars sehr schön. Der Kleine lag manchmal stundenlang auf meinem Bauch udn ich hatte das Gefühl ich kann so "alles gut machen", weil er das genoß.

Ich habe auch so ne Maus, die mittags nicht schläft und abends dann ercht k.o. ist. Die Sache hat ein Gutes: du kannst dir abends, wenn sie im Bett ist Zeit fürs Baby nehmen, intensiv kuscheln usw.

Ich denke, daß es für ein Kind von 22 Monaten schwer ist Mama plötzlich teilen zu müssen, zu sehen, daß da n Baby ist, daß auch n Stück Mama haben will. Aber das wird besser, wenn sie sich daran gewöhnt hat.

Anfangs hab ich gedacht ich muß mich zerteilen um alles zu schaffen aber als das Brüderchen länger da war, sie sich dran gewöhnt hatte klappte es besser, der Tagesablauf wurde entspannte und Mama war beruhigter, weil sie sich nicht mehr so schlecht vorkam. Man glaubt man muß sich für ein Kind immer entscheiden, das andere immer hinten anstellen und manchmal ist das in gewissen Situationen auch so aber das hat nix damit zu tun, welches wichtiger ist oder man mehr liebt.

Der Anfang war schwer aber als Baby größer war, ein wenig mit Spielen konnte, krabbelte usw. wurde es auch fürs Schwesterchen schön und sie hatten zusammen Spaß.

Inzwischen sind meine Zwerge 3 und grad 2 geworden, sie lieben sich, sie spielen zusammen, sie streiten sich und lachen zusammen. Nur noch selten gibts Streit um Mama aber wenn dann richtig. Beide wollen 100% Mama und bekommen sie nie ganz für sich allein.

Deine Große fühlt sich nun nicht mehr als einziger Liebling der Mama. Bezieh sie ein, laß sie mit helfen Dinge fürs Baby zu tun udn dann wirds kein Rivale bleiben. Gib ihr Zeit für sich allein nur mit Mama und nehm dir Zeit nur mit dem Kleinen. Versuch dich nicht hin- udn herreißen zu lassen. das mußt du nicht. Gleichzeitig beide Kinder mußt du jetzt noch nicht immerzu "betüteln". Der Kleine schläft sicher noch viel und bis das weniger wird hat sich sicher die Lage schon entspannt.

Guck mal...
meine beiden:

http://i1.tinypic.com/ogzwqq.jpg

Ich wünsch dir, daß du etwas zur Ruhe kommst. Stress dich nicht so rein. Das wird deinen Kindern auch zu Gute kommen. Mach dir keine Gewissensbisse, weil du das Gefühl hast eines könnte sich weniger geliebt fühlen.
Mamas sind auch nur Menschen, können es nicht immer jedem Recht machen ohne selbst auf der Strecke zu bleiben.

PS:
Meine Große ist auch die Wildere aber wenn der anhänglichere Bruder an Mama hängt wird sie ebenso. Dann hängen sie eben beide dran ;-)
Liebe wolln sie alle und Warten bis sie dran sind können sie nicht aber Mamas schaffen das meist irgendwie, daß keienr zu kurz kommt.

Liebe Grüße,
Kerstin.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Postfach Mein Postfach 
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum