Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von nordtiger am 22.08.2006, 11:08 Uhrzurück

Re: 2 unter 2 und keine Hilfe......wem gehts noch so?

Hallo,

mach dir am besten wenig Gedanken und lass es auf dich zu kommen. Mein Mann arbeitet super viel und wenn er mal abends um 8 zuhause ist, ist das sehr früh.
Wir haben zwar Großeltern in der Nähe und sie nehmen die Kinder (inzwischen 1,5 und 3) meistens einen Tag die Woche, sind aber nur sehr wenig Hilfe, wenn beispielsweise ich mal krank bin.

Meine Kleine hat anfangs häufig geschrien, immer abends wenn ich kochen wollte war es am schlimmsten. Das Tragetuch hat uns da geholfen. So konnte ich die Kleine auf den Rücken nehmen. Das ging viel einfacher als gedacht und sie konnte sich nicht verbrennen.

Einkaufen mit beiden ist kein Problem. Anfangs saß der Große im Wagen und ich habe die Kleine in der Bauchtrage mitgenommen. Inzwischen ist es unterschiedlich, je nach Geschäft. Manchmal darf der Große laufen und manchmal sitzt die Kleine im Sitz des Einkaufswagens und der Große dort, wo auch die Einkäufe hinkommen.

Tja und Haushalt muss man manchmal einfach Haushalt sein lassen und sich eine höhere Toleranzschwelle zulegen. Ansonsten verlassen einen früher oder später die Kräfte. Alles kann man nun mal nicht perfekt machen.

Abends war es bei uns manchmal schwierig, dann habe ich erst unseren Großen fertig gemacht und dann die Kleine. Wenn ich den Großen ins Bett gebracht habe, mußte die Kleine warten, auch wenn sie geschrien hat. Da muss man wirklich mit sich selbst konsequent sein und sich daran erinnern, dass man nur eins zur Zeit machen kann und sich ja mit viel mehr Ruhe wieder der Kleinen widmen kann, wenn das große Kind im Bett ist. Man kann ja das Baby auf den Arm nehmen, wenn man dem Großen das Gute Nacht Lied singt.

Fazit: du schaffst das auf alle Fälle, aber sei tolerant mit dir selbst. Perfektionismus treibt die in den Ruin und du hast keine Chance, dich mal wieder richtig auszuruhen und zu regenerieren, wenn du dich einmal ausgepowert hast. Halte rechtzeitig ein und gib dem Erhalt deiner Energie die allerhöchste Priorität.

Und übrigens, man kann das kleine Baby eigentlich immer zu Aktivitäten der Größeren mitnehmen. Unsere stand in der Babyschale am Beckenrand beim Babyschwimmen des Großen, kam bzw. kommt immer mit zu seiner Spielegruppe etc. Wenn deine Tochter so ein Energiebündel ist, dann geh doch mit ihr zum Kinderturnen. Da kann das Baby auch mit, vielleicht am besten in einer Bauchtrage, damit du der Großen hinterher gehen kannst.

Und plan immer ausreichend Zeit zum fertigmachen der Kinder ein, wenn du Termine hast. Das dauert halt einfach deutlich länger.

Alles Gute, viel Energie, gute Nerven

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum