Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von sonnenwunder am 30.06.2005, 13:47 Uhr.

Re: @sonnenwunder (wegen Wahrnehmungsstörung)

Hallo Iris!

Mit 4 1/2 haben wir mit Ergotherapie begonnen, weil Lukas immer schon irgendwie "anders" war und z.B bis heute kaum malt und damals auch motorische Schwächen hatte (heute nicht mehr).

Ich hatte selber schon den Verdacht, der sich imemr mehr vestärkte, weil er einfach auch nicht zuhörte und man konnte neben ihm stehen und ihn ansprechen, es kam manchmal einfach nicht bei ihm an.

Bei Hörtests jeder Art hat er immer bestens abgeschnitten, da ja organisch auch alles top ist.

Aber bei der Schuluntersuchung im Februar hat er sich zum ersten Mal beim Hörtest nicht sooo toll angestellt und wir sind von der Schulärztin an einen speziellen HNO Pädiater verwiesen worden, der dann bei sich in der Praxis und in der Kinerklinik die Tests durchführte und nun macht auch alles einen Sinn.

Vieles, was man ihm untestellt hat(" der hört einfach nicht") macht er nicht mit Absicht, sondern kann einfach aus der Vielzahl der Geräusche das wichtigste nicht rausfiltern.

Er bekommt weiterhin Ergo und ich mache mit ihm ein Training (Hören, Lauschen, Lernen),das auf das Bielefelder Screening folgt.Da ist ein Test, den der Ergotherapeut mit ihm gemacht hat.Man erkennt damit Kinder mit LRS Risiko.Leider hat er aufgrund seiner Wahrnehmungsstörungen auch Defizite in dem Bereich und ich hoffe, daß er das Lesen und Schreibenlernen halbwegs gut meistert.

Es gibt auch viele Arten von Hörschulung.Auch machen das viele Logopäden. Dort sind wir aber nicht, da wir ihn nicht überfordern möchten neben der Ergo, Kiga (bzw bald Schule) und meinem Üben mit ihm hier zu Hause.
Außerdem haben sich die Wert schon verbessert und das zeigt den Erfolg von "Hören, Lauschen, Lernen" an.

Im Netz gibt es auch viele Geräte zur Hörschulung, aber ich finde die so grausam teuer, daß wir gesagt haben, daß wir uns sowas nicht kaufen werden (mal eben ein paar Hundert Euro für ein Gerät, mit dem das Kind dann vielleicht gar nicht arbeiten möchte!?)

Was wir vielleicht auch machen:ein Computerförderspiel für ein paar Monate mieten.Den Tip hatte ich aus diesem Forum (www.flexoft.de)
Das ist nämlich halbwegs erschwinglich und fördert auch gleichzeitig die Motorik und den Umgang mit der Maus.Und es hat den Vorteil, daß ich als kritische Mittelsperson wegfalle und er am PC übt.

"Wie Kinder leicht lesen und schreiben lernen" habe ich aus der Bücherei geliehen und es gibt einen guten Einblick in die Materie (LRS, auditive Wahrnehmungsstörungen).

Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Tips geben.

Liebe Grüße
Sonja

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia