Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Mijou am 14.02.2006, 12:53 Uhr.

Re: @hase67

Hallo Nicole,

naja, vielleicht hast Du Recht, dass ich hinter auffälligem Verhalten bei Kindern zu rasch ein Problem wittere... Bin keine Psychologin, aber Zeitungsredakteurin und Medizin-Journalistin, Spezialgebiet (Du ahnst es sicher schon ;-)) Erziehungsfragen. Ich spreche seit Jahren sehr oft mit Erziehungsberatern, Kinder- und Entwicklungspsychologen zu allen möglichen Themen, mache Interviews mit den Autorinnen und Autoren von Erziehungsratgebern (sofern es sich um seriöse Ärzte und Psychologen handelt). Und ich muss natürlich auch viel über Entwicklungspsychologie lesen. Mag sein, dass man da etwas betriebsblind wird...

Trotzdem bin ich z.B. mit der Psychiaterin und Autorin Ursula Neumann ("Wenn die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln - wenn sie groß sind, gib ihnen Flügel") einer Meinung, wenn sie im Gespräch immer betont, dass im Prinzip scheinbar auffälliges Verhalten beim Kind meist ein Signal ist, dass seine Bedürfnisse in irgendeinem Bereich zu kurz kommen. Manchmal achten Eltern zu wenig auf die alterstypischen Bedürfnisse ihrer Kinder, sondern möchten ihnen zu oft ihre eigenen Deutungen ("Kind ist bockig") oder auch ihren eigenen Lebensrhythmus (Hektik, morgendliche Eile, ganztägige Berufstätigkeit) aufzwingen. Häufig wird dies den kindlichen Bedürfnissen aber nicht gerecht, und dann wundert man sich, dass sich das Kind mit "auffälligem" Verhalten wehrt und auf sich aufmerksam machen möchte.

Als Journalist ist man nicht Fisch und nicht Fleisch. Man ist kein Fachmann, lernt aber natürlich im Laufe der Jahre sehr viel über sein Fachgebiet, weil man ja die Aufgabe hat, das Fachwissen der Experten den Lesern verständlich zu vermitteln. Daher kommt vielleicht manchmal ein unbeabsichtigt belehrender Ton in meine Postings. Werde versuchen, den wegzulassen ;-) Bös' gemeint ist das aber alles nicht, ich möchte gern helfen, wie alle Mütter hier, die auf Postings antworten. habe selbst zwei Kinder, also durchaus auch "Praxis-Erfahrung."

Grüßle,

Mimi

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia