Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von glückskugel am 14.12.2007, 17:35 Uhr.

@emfurt

Huhu,

also wir haben auch Conny. Und ich selbst lese auch gern mal "einfache" Romane. Trotzdem ist mir die derzeitige Kinderliteratur, vor allem das in der Schule gelesene, viel zu "realistisch". Das macht einfach nicht wirklich Spaß. Lesen soll doch, zumindest am Anfang auch Freude bereiten. Tut es das mit solchen Geschichten? Pippi Langstrumpf ist doch da viel besser.

Auch gute gesellschaftskritische Filme für Erwachsenen haben doch einen gewissen Humor. Ein Film oder eine Geschichte, bei der man am Ende nur depressiv zurückgelassen wird, taugt meiner Meinung nach nix.

Und ich habe auch nicht gesagt, dass das in Ethik gehört. Natürlich kann man auch alles in einem fächerübergreifenden Unterricht machen. Aber dann muss bei der betreffenden Geschichte der Leseaspekt stark zurücktreten. Vielleicht sollte man das dann vorlesen und dann den Kindern viel Zeit lassen, sich darüber frei zu äußern. Als Lesetext ist es einfach blöde und verdirbt den Spaß.

Schwierige Themen muss man natürlich nicht ausklammern. Aber ein Geschwister zu bekommen ist einfach mal kein "schwieriges Thema". Sorry, da bin ich einfach anderer Meinung.

Und das Thema Trennungen finde ich für den Unterricht auch nur bedingt geeignet. Zumindest in so frühen Klassen. Den betroffenen Kindern hilft das nix. Wenn man Pech hat, fühlen sie sich sogar blöd dabei. Und bei den anderen Kindern muss man aufpassen, dass man keine Ängste hervorruft. Ich finde, dass sind Themen für Gespräche zwischen Eltern und Kindern. Vielleicht kommt man anlässlich der Trennung von Bekannten zu diesem Thema. Dann interessiert es die Kinder auch und wird ihnen nicht, wie es hier jemand schon treffen gesagt hat: "vor den Kopf geknallt".

Bestimmte Dinge kann die Schule eben einfach nicht leisten.

LG,
Stefanie

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia