Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von fiammetta am 23.01.2010, 22:52 Uhr.

@biggi und mio

Hi,

ich bin selbst studierte Pädagogin (Uni), allerdings nicht an der Grundschule und berufstätig, habe also beim besten Willen keine Zeit für nachmittägliche Telefonkonferenzen o.ä.. Dies zunächst dazu.

Ich habe dennoch mehr als ausreichend Kontakt zu anderen Müttern der Klassenkameraden meines Sohnes und die erzählen durchaus recht freimütig, wie "streng" sie sich an die Vorgabe des Nicht-Korrigierens halten - eben im Glauben, es richtig zu machen. Ich kenne außerdem eine ganze Reihe von Müttern, deren Kinder in bereits höhere Klassen gehen und die sich nun entweder in den Popo beißen oder eben Bestätigung für ihre ach so böse Eigenmächtigkeit erhalten. Und ja, ich bin durchaus der Ansicht, dass das hier oft eine gewisse Bequemlichkeit oder Ungeduld der Hintergrund ist. Das bedeutet nicht, dass das schlechteren Eltern wären, aber es ist nun einmal einfacher, eben keine eigenen Erklärungen anbringen zu müssen, die man vielleicht auch spontan nicht anbringen kann. Selbst das geben einige Mütter zu.

Dass das Schreibenlernen nicht im Alter von neun Jahren beendet ist, weiß ich selbst. Leider tritt aber in der 3. Klasse häufig ein Lehrerwechsel ein, die Eltern werden immer ehrgeiziger und die Kinder baden es aus. Vielleicht denke ich in ein paar Jahren bei meiner Tochter anders, kann sein.

Wie übel es sein kann, wenn nicht einmal Gymnasiasten kurz vor dem Abi eine Ahnung von Rechtschreibung haben, habe ich heute erst in einer E-mail gesehen, die ich erhalten habe. In insgesamt acht Sätze steckten sieben (!) Rechtschreibfehler - und dies ist kein Einzelfall. Es handelte sich dabei nicht um die üblichen Flüchtigkeitsvertipper (die wir alle machen), sondern um grundsätzliches Nichtwissen.

Zu der Frage hinsichtlich "Kann"-Kind und Schreiben. Ja, mein Sohn hat mit vier bereits angefangen zu rechnen, erste Buchstaben und Begriffe zu lesen und zu schreiben. In diesem Alter habe ich noch keine Korrekturen angebracht, v.a. um nicht zu demotivieren, wobei "verbessern" nicht maßregeln bedeutet.

LG

Fiammetta

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia