Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von sonnenwunder am 10.11.2005, 13:05 Uhr.

@bibi und alle wegen NRW Schulkindergarten

Halloooo!

Ja, ich denke, Du hast auch recht, wenn ich meine Anforderungen recht hoch ansetze.Da mache ich uns beiden nur Stress mit.
Und wenn er halt nächstes jahr im Sommer noch nicht so weit ist für die 2 Klasse, dann wiederholt er halt.Besser als würde er sich seine ganze Schullaufbahn über quälen.

Nicht schulfähig: er hatte 70 Stunden Ergotherapie, auch wegen auditiver Wahrnehmungsstörungen und motorischer Probleme.Die Wahrnehmungsstörungen sind aber nun "ausgeheilt" (*freu*wir waren letzte Woche noch mal zum Test beim HNO Pädiater und alles war im Normalbereich).

Lukas hätte noch ein Jahr im Schulkindergarten gebraucht.
Das wäre genau die Förderung gewesen, die er benötigt hätte, um nächstes Jahr einen optimalen Schulstart zu haben.
Ein weiteres Jahr im Kiga hätte ihm nicht viel gebracht, weil da vorschulmäßig NULL läuft und er dann in einer Gruppe gewesen wäre mit 12 Dreijährigen (von 25 Kindern).

Außerdem ist er ja schulpflichtig, da am 27.04.1999 geboren und ich hätte es sogar umständlich beantragen müssen, damit er offiziell zurückgestellt wird.

Hier in NRW experimentieren die Schulen halt nun rum, weil sie gucken müssen, wie es mit den Vorschulkindern in den normalen Klassen gehen soll.
In Lukas wurden nach dem Diagnoseverfahren 4 rausgefiltert, in einer anderen 1.Klasse sind es sogar 8 von 25 Kindern.

Sie werden halt während der Unterricht für den Rest weiterläuft in Kleingruppen rausgeholt ( bei Lukas 2 mal für Motorik und 2 mal für Wahrnehmung).Traurig ist, daß er daher z.B nie Musik und nie Sachunterricht hat.Dabei wäre gerade Musik ein Gebiet, wo er glänzen könnte.

Organisatorisch war es nicht anders zu machen.
Außerdem ist der Vorschulpädagoge manchmal mit im Unterricht und hilft etwas.

Mich würde interessieren, wie es anderen "nicht schulfähigen" Erstklässlern in NRW geht.Wie wird das an Euren Schulen gemacht?

Achso, wir sind hier an einer ganz normalen katholischen Grundschule, mit gut 350 Kindern !

Liebe Grüße
Sonja

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia