Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sturmkind am 20.06.2006, 22:38 Uhr.

Re: @all

Oh, mein Thema...

Karlson vom Dach kann ich nicht leiden, den mochte ich auch schon als Kind nicht. Mittlerweile geht er mir auf die Nerven. Sophie mag ihn ganz gern, sie hört gerne eine bestimmte Kassette.

Bullerbü gehört zu meiner Kindheit wie Drachensteigenlassen und Weihnachtsbaum. Ich weiß nicht, wei oft ich das vorgelesen habe und später selbst gelesen habe. Heile Welt pur - aber das braucht kind eben manchmal. Erwachsene auch.

Madita und Lotta mag ich auch gern, die beiden werden mir aber zu streng erzogen "Lisabet muss Haue kriegen...!", Lotta darf nicht fluchen. Einzelne Geschichten sind ganz großartig, z.B. "Natürlich ist Lotta ein fröhliches Kind." oder "Lotta zieht um."

Michel kann ich fast auswendig und lese ich super gerne vor. Wir haben die dicke Gesamtausgabe und haben sie schon zweimal durch. Ein besonders schönes Buch für Jungen, die meisten (dickeren) Bücher (Madita, Bullerbü, Lotta) richten sich ja eher an Mädchen.

Pippi - naja. Ich fand die als Kind eine Mischung aus "zu frech" und bemitleidenswert (weil sie allein leben muss). Die Bücher habe ich erst spät gelesen, die alte Verfilmung ist aber toll - die neue Zeichentrickserie schrecklich.

Mein absoluter Favorit waren aber die Märchen... Unglauglich anrührende Geschichten, auch über Armut und Tod, die Kinder sehr ernst nehmen. Sophie hat gerade das Hörbuch bekommen und wir hören uns jeden Abend eine Geschichte an. Gerade hatten wir "Sonnenau", da finden zwei Waisenkinder, die bei einem fremden Bauern arbeiten müssen, auf dem Schulweg ein Törchen, dass in eine heile Welt mit anderen Kindern, einer liebevollen Mutter und genug zu essen und Zeit zum Spielen führt. Dabei könnte ich heute noch heulen...

Mio mein Mio ist auch großartig, aber sehr spannend und zwischendurch traurig. Das hält Sophie noch nicht aus, vor allem, weil es, anders z.B. als bei Jim Knopf, zwischendurch kaum Erholung gibt, wo es gut aussieht und man eine Pause machen kann. Das steht uns also noch bevor - ich freu mich drauf!

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia