Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sume76 am 17.06.2008, 13:22 Uhr.

Zum Stichwort "Schämen"....

Hallo! Ich bin selbst Lehrerin aber auch Mutter!
Zum ersten möchte ich sagen, eine Meldung an die Schulunfallversicherung ist überhaupt kein Ding. Wende dich ans Sekretariat, die machen das. Kommt leider ab und zu mal vor und ist Routine. Wenn sich die erste Aufregung gelegt hat, versteht die Lehrerin bestimmt auch den unfreundlichen Ton.
Zum zweiten möchte ich mal was zum Stichwort "Schämen" sagen. Natürlich muss eine Lehrkraft ihrer Aufsichtspflicht nachkommen. Trotzdem sollte man als Eltern daran denken, dass auch dann Unfälle passieren können. Wenn ich das vollkommen vermeiden will, darf ich gar keine Ausflüge mit Schülern machen, nicht ins Schwimmbad gehen, keine freie Pause, nur im Klassenzimmer auf dem Platz sitzen. Und dann öchte ich die Eltern mal hören.
Natürlich ist es auch für die Lehrkraft schlimm, wenn ein Kind so scchwer zu Schaden kommt und man macht sich immer Gedanken. Schämen muss man sich aber nicht!!!
Eltern vergessen oft, dass ihren Kindern auch unter ihrer Aufsicht etwas zustossen kann. Ich setze mein Kind in einen guten Kindersitz ins Auto, bin selbst total fit, halte mich an die Verkehrsregeln und trotzdem passiert ein Unfall! Muss ich mich als Mutter dann schämen????
Solche drastischen Aussagen wie die obige führen dazu, dass sich immer mehr Lehrer ganz genau überlegen, ob sie mal nen schönen Ausflug oder ne Klssenfahrt machen...
Es gibt keine Garantie, die vor Unfällen schützt und auch Eltern sind davor nicht gefeit....Und schlussendlich lerne ich in meinem Beruf tagtäglich Kinder kennen, die noch nie im Wald, auf einem Spielplatz waren und ihre nächste Umgebung nicht kennen, weil es den Eltern schon mit 2-3 Kindern zu stressig ist, einen Ausflug zu machen....
Also nichts für ungut! Aber die ganze Diskussion realistisch sehen!
Susanne

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia