Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von frei_heraus am 03.12.2006, 21:38 Uhr.

Zierliches Kann-Kind? Erfahrungen??

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach Erfahrungsberichten von Eltern (aber auch gerne von Lehrern) bezügl. der Einschulung sehr zierlicher Kann-Kinder. Wir haben zwar noch jede Menge Zeit *g* aber man kann sich ja bei einer solch schwerwiegenden Entscheidung nie früh genug informieren :o) Außerdem geht es auch einfach um die evtl. Anmeldung zum Vorschulprogramm.

Meine Tochter (jetzt gerade mal 4) möchte unbedingt mit 5 zur Schule. Ich selbst habe eigentlich kaum Zweifel dass sie das schafft, zumal sie sowieso 6 Wochen nach Schulbeginn 6 Jahre alt wird.

Ich möchte euch dennoch eine recht detaillierte Beschreibung von ihr geben, weil mir einfach nicht so wirklich klar ist, ob meine Ansprüche bezügl. Schulreife sich mit der der Schule oder euren Erfahrungswerten decken.

Sie hat eine ausgezeichnete Feinmotorik, ist künstlerisch sehr begabt (etwa 2 Jahre weiter), hat eine große Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit, befolgt gerne und exakt Arbeitsaufträge, ist hochmotiviert.

Sie beginnt gerade im 10er Raum zu rechnen, schreibt seit sie 3 Jahre alt ist phonetisch, beginnt nun selbstständig erste Worte zu erlesen (mit kleineren Problemen bei eu, au sch, ch etc.), ist in der Lage sich selbst zu helfen (anziehen, Schuhe binden etc.).

Sie ist sehr selbstständig, weiß sich durchzusetzen (Ellenbogen hat man dank des großen Bruders), klärt Konflikte verbal, ist in der Lage sich gut auszudrücken.

Sie ist musikalisch, ist sportlich auch gut dabei und beschäftigt sich mit Spielen, Puzzle und Themen für die sich eigentlich nur deutlich ältere Kinder interessieren.

Sie hat ein sehr gutes Immunsystem, ist sehr selten krank und dann meist auch nur ein bis zwei Tage.

Sie ist keine Draufgängerin, eher zurückhaltend, aber dennoch offen und seit jeher gut integriert. Ihre Spielkameraden sind meist älter. Sie hat halt eher eine unauffällige Position eingenommen.

Natürlich gibt es aber auch Haken!

Meine Tochter ist seit jeher sehr sehr zierlich. Sie war eine Frühgeburt und im Bezug aufs Gewicht hat sie das niemals ausgeglichen. Aktuell ist sie 1 m groß und wiegt 14,5 kg.

Ich stelle mir natürlich die Frage inwiefern das ein Problem werden könnte.

Nun ist es so, in anderen Bundesländern wäre sie zum angepeilten Einschulungstermin bereits Muss-Kind, hier bei uns ist sie es eben nicht.

Meine Tochter will unbedingt zur Schule, möchte ab nächstes Jahr Vorschulkind sein und der KIGA befürwortet das bisweilen ohne wenn und aber.

Mich würde nun aber interessieren:

1) Angenommen ich hätte nun kein Alter angegeben und ihr lest ihr Profil, würdet ihr sie als Kann-Kind einschulen lassen?

2) Hat jemand ein zierliches Kind als Kann-Kind oder sogar vorzeitig eingeschult? Wie sind eure Erfahrungen?

3) Gibt es vielleicht Lehrer hier die mir ein paar Denkanstöße geben könnten?

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass wir hier eine sehr aufgeschlossene Grundschule haben ABER im nächsten Jahr unseren hochbegabt getesten Sohn regulär einschulen lassen, weil er im Gegensatz zu seiner Schwester seine Fähigkeiten nicht gerne präsentiert und bisher auch feinmotorische Schwächen hatte.

Ich bin mir unsicher, inwiefern man als LehrerMENSCH bei der Beurteilung der Schwester evtl. davon beeinflusst wird wie der große Bruder sich in der Schule macht. Klar, es sind zwei völlig unterschiedliche Persönlichkeiten aber, ich blicke bei meinem Sohn derweilen einfach noch sehr skeptisch Richtung Schule (eben wegen seiner Eigenarten) und habe doch etwas Bammel, dass IHR das (im schlechteren Fall) zum Nachteil gereicht wird.

Okay das war lang *g* Ich hoffe ihr habt ein paar gute Ratschläge für mich :o)

LG frei

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia