Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von 3_wilde_Räuber am 03.12.2006, 22:05 Uhr.

Re: Zierliches Kann-Kind? Erfahrungen?? Ja hier ein Bsp

Aaaalso, das kleinste und zierlichste Mädchen aus der Klasse meines Sohnes ist auch als Kann-Kind eingeschult worden.
(Einschulung August)

Sie war wirklich deutlich klein(er) und wirkte auf mich immer sehr zerbrechlich.
Das Mädchen wurde im September dann 6 Jahre alt uuuuund ;o) ist inzwischen NICHT mehr in der Klasse meines Sohnes.

:o) Sie hat ohne weiteres die erste Klasse übersprungen und ist nun in der 2. Klasse (der Wechsel war glaube ich ende September)

Ich denke, sie wird sicherlich immer aus dem Rahmen fallen und in etlichen Bereichen nicht (immer) von ihren wesentlich älteren Klassenkameradinnen akzeptiert werden - aber ich denke auch das sie ihren Wege gehen wird.
Wie gesagt, sie ist jetzt gerade 6 geworden und für DAS Alter schon klein und zierlich und ist jetzt in der 2. Klasse.
Und wenn ich sie auf dem Schulhof sehe, sieht sie zufrieden aus.
Die *großen* Jungs der Klasse scheinen sich um sie zu kümmern.



Auf der anderen Seite sehe ich auch meinen Sohn - der ebenfalls als Kann-Kind eingeschult wurde und in einigen Tagen erst 6 wird. Ihm ist es unangenehm erst/ noch 5 zu sein. Er sagt überall das er 6 Jahre alt ist - und sieht auch so aus/ ist sehr groß.
Er möchte gerne zu den Ältesten gehören... Vielleicht ist das aber auch bei Jungen etwas anderes, denn dort ist es schon von Bedeutung (zumindest auf dem Schulhof) wenn man schon 7 ist...

Aber wie gesagt - ich kenne ein (Mädchen-)Beispiel bei dem es wohl sehr gut klappt.
Ich kann natürlich nichts über Freundschaften etc sagen - denke aber, da kann man auch ausserhalb der Schule für gute/ gleichaltrige Kontakte sorgen.

Und wenn die Kinder über 10 Jahre alt sind, dann wird das Alter von Jahr zu Jahr ja *unauffälliger*/ bzw. es gleicht sich mehr oder weniger an. (je nach generellem Naturell)


Viele Grüße
Svenja
PS: Einzig IHR als Eltern werdet mit Sicherheit schief angesehen ;o)
Die Leistungsorientierung - wo immer sie auch herkommt/ von wem sie auch (unterschwellig) gelebt wird in den einzelnen Familien - wird sehr kritisch beäugt.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia