Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von 9-7 am 26.11.2012, 17:34 Uhr.

würdet ihr was machen?

Hallo zusammen,
muss mal kurz berichten, weil mich die Sache beschäftigt (alle Namen unten geändert):
Am Freitag gegen 17 Uhr klingelte bei uns das Telefon, die Nummer war sichtbar, aber mir unbekannt. Nachdem ich mich gemeldet habe, war eine Jungenstimme zu hören die mehrfach sagte: "Paul (Name meines Sohnes) ist behinder, Paul ist behindert..." Ich fragte dann, wer da ist, aber es wurde nicht geantwortet, sondern nur erneut wiederholt (Paul ist behindert) und dann aufgelegt. Die Nummer war nicht auf der Klassen-Telefonliste (wobei 4 Familien sich nicht eingetragen hatten). Ich rief also unter dieser Nr. zurück. Es stellte sich heraus, dass dies die Nr. eines türkischen Jungen -aus Pauls Klasse- ist. Die Mutter sprach sehr schlecht Deutsch und gab den Hörer an die Tochter (von der Stimme her schätze ich auf's Teenageralter), die dann nur sagte, woher wissen Sie, dass das "Attila" war. Der Hörer wurde dann erneut weitergereicht an den Vater, der dann sagte, er arbeite von morgens bis abends und wisse nicht, was seine Kinder machen...Er würde Attila Angst machen und sagen, er soll nicht mehr so machen, sonst kommt die Polizei ihn abholen....
Also ich fand das alles total daneben. Ich fragte nur, ob Attila evtl. einen Grund gehabt hätte so zu handeln (Kinderstreit auf dem Schulhof etc.). Ich fragte, ob die Eltern Lust hätten, mal nachmittags bei uns auf'n Kaffee vorbeizukommen, die Kinder könnten sich dann kennenlernen. Ich fände es schön, wenn sich die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse gut verstehen würden. Darauf wurde nicht eingegangen, alles wurde abgelehnt (man müsse viel arbeiten).
Ich habe Paul direkt nach dem Jungen gefragt und er sagte, es gebe zwei (türkische) Jungs, die ihn ärgern würden. Paul hat sich allerdings vorher noch nie beschwert (erzählt generell nicht viel von der Schule). Das Problem ist, Paul ist der einzige in der Klasse, der komplett neu und unbekannt ist (kommt aus einer anderen Kita). Zudem ist er schüchtern und ruhig. Er geht zwar gerne in die Schule, findet aber keinen Anschluss. Von den 9 Jungs in der Klasse sind 5 türkisch und zwei (Deutsche) sind Cousins. Es ist also nicht einfach, jemanden zu finden, der zu ihm "passt".
Heute (Montag) sagte mir Paul -auf Nachfrage-, dass Attila ihn nicht geärgert hat. Auch der ander Junge nicht.
Würdet ihr die Sache jetzt so belassen. Oder euch an die Klassenlehrerin wenden und ihr davon berichten? Ist das vielleicht übertrieben (generell finde ich ja, die Kinder müssen untereinander klar kommen)?! Oder evtl. sich an die Sozialschularbeiterin (gibt es an der Schule) wenden und fragen, wie man damit umgeht?
Was denkt ihr insgesamt darüber? Untereinander streiten, geht schon klar, aber bei den Eltern zu Hause anrufen finde ich, erfordert noch eine andere Hemmschwelle zu überwinden...
Können eure Kinder schon anhand einer Telefonliste die "richtige" Nummer finden und dann auch noch wählen??? Ich frage mich, ob Attila alleine diese Fähigkeit schon hat...?
Danke euch. LG.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia