Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von tequila sunrise am 30.03.2007, 8:59 Uhr.

wie reagieren bei erster "harter" Bestrafung

Meine Tochter hat mir vorgestern erzählt, dass sie im Matheunterricht gestört habe und zurechtgewiesen wurde. Sie hatte sich auf den Platz ihrer Banknachbarin gesetzt und mit dem Nebenjungen gequatscht, während die Banknachbarin beim Aufgabenkorrigieren war.
Sie sagte, die Lehrerin habe sie scharf zurechtgewiesen und angedroht, sie dürfe nun irgendwas nicht kriegen, was die anderen kriegen. An dem Tag konnte sie mit der Ankündigung noch nichts anfangen.

Gestern war es dann so, dass alle Kinder zur Verabschiedung in die Osterferien einen Schokoriegel von der Lehrerin gekriegt haben, nur drei nicht, die am Vortag gestört haben, u.a. meine Tochter.

Das hört sich jetzt nicht allzu dramatisch an, aber sie fühlte sich furchtbar ungerecht behandelt und bat mich, das mit der Lehrerin zu besprechen.

Wie findet ihr diese Art von Bestrafung ?
Ich halte so eine Ostersüßigkeit auch für eine Art "Liebesbeweis" bei den kleinen Erstklässlern. Und ich denke deshalb hat es meine Tochter auch so schwer getroffen.
Sie wollte unbedingt, dass ich heute gleich mit der Mathelehrerin spreche. Ich wollte nicht gleich losstürmen, da sie heute auch kein Mathe mehr haben und will sie nun erst nach den Osterferien mal allgemein ansprechen, ob es ein Problem mit meiner Tochter gibt. Vielleicht kommen wir dann ja auch auf den Vorfall zu sprechen.

Ich wollte jetzt nur mal hören, was ihr von so einer Bestrafung haltet. Ich fand es schon hart. Mir wäre ein Klassenbucheintrag fast lieber gewesen, als so ein "Liebesentzug" ;-) Und dann noch die Tatsache, dass sie für etwas bestraft wurde, was am Vortag vorgefallen war... na ich weiß nicht...

Oder sind wir jetzt einfach an dem Punkt, wo sie lernen muss, dass man in der Schule auch mal ungerecht behandelt wird ?

Liebe Grüße

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia