Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Antarktika am 02.07.2015, 16:26 Uhr.

Re: Wie lange glauben Kinder an Zahnfee etc.?

Ich selbst bin so aufgewachsen, dass meine Eltern mir gesagt haben, dass es Leute gibt, die an den Weihnachtsmann oder den Osterhasen glauben, aber dass es das nicht gibt. Von einer Zahnfee habe ich als Kind nie gehört, auch nicht von anderen Kindern.
Somit habe ich nie an einen Weihnachtsmann, Osterhasen, eine Zahnfee oder Ähnliches geglaubt. Ich wusste, worum es an Weihnachten und Ostern wirklich geht (Jesus) und dass jedes Kind seine Milchzähne nach und nach verliert und dann bleibende Zähne bekommt.

Ich halte auch nichts davon, seinem Kind vorzuspielen, dass es irgendwelche "magischen" Wesen wie Feen, Osterhasen, Fabelwesen oder Weihnachtsmänner gibt und so zu tun, als würde man das selbst glauben, um dann Jahre später dem Kind zu sagen, dass das alles erfunden und gespielt war.

Das zerstört meiner Meinung nach das absolute Vertrauen in die Eltern. Das Kind wird sich ab dann immer fragen, ob Mama und Papa jetzt schon wieder lügen, schließlich haben sie es doch schon mehrmals getan.

Aber es gibt sicher auch Familien, wo das alles gut läuft mit dem Weihnachtsmann und so weiter.

Ich denke es war ein Fehler, ihn jetzt nochmal anzulügen, als er nachgefragt hat. Nachher wird sich herausstellen, dass die anderen Kinder Recht hatten, als sie gesagt haben, dass es keine Zahnfee usw gibt. Und du stehst dann als Lügnerin da oder als jemand, der das "immernoch nicht weiß", dass es keine Zahnfee gibt. Dann glaubt dein Sohn vielleicht seinen Mitschülern mehr als seiner Mutter und das sollte so nicht sein.
Ich würde ihm die Wahrheit sagen.

Bei Dingen, die noch nichts für ein kleines Kind sind, würde ich auch keine Geschichten erfinden, im Sinne von Storch bringt die Kinder, aber den kleinen Kindern natürlich auch nicht detailliert von Sex erzählen, dafür ist es zu früh. Ich würde einfach sagen: "Das erkläre ich dir, wenn du größer/älter bist."

LG

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Wie oft kommt die Zahnfee?

Kommt die bei jedem Zahn? Ich habe jetzt schon öfter gehört, dass es für jeden Zahn etwas gibt. Ich dachte die kommt nur zur Premiere. Die Nuckifee holt ja auch nicht jeden Nucki einzeln ab. LG ...

HaJa   11.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Zahnfee
 

Zahnfee, Weihnachtsmann, Osterhase... Sorry lang!

Hallo, Jetzt ist es soweit! Heute verlor mein Sohn (7, 1. Kl.) seinen ersten Schneidezahn im Hort, und bekam von seiner Erzieherin ein Taschentuch, um den Zahn für die Zahnfee aufzuheben. Darauf ein Freund (berichtete die Erzieherin) meinte: "was? Du glaubst noch an die ...

Nathalie B.   31.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Zahnfee
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia