Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von tina11 am 12.09.2007, 15:02 Uhr.

Re: Wie kann ich meiner Tochter helfen?

Hallo Sarah,

das Problem gibt es so oft. Und als Mutter fühlt man sich einfach nur ohnmächtig und hilflos.

Und das es ausgerechnet um das Wesen geht, das man am meisten auf der Welt liebt, macht die Sache nicht einfacher.

Ganz so ausgeprägt kenne ich es von meiner Tochter nicht, aber ein Mädchen hat ihr schon mal ihr Pausenbrot abgenommen und heute hat jemand "verpiss dich" zu ihr gesagt.

Ich habe darauf nicht weiter reagiert, weil es wohl Einzelfälle waren und meine Tochter sich sehr gut alleine wehren kann.

Meist du, es sind normale Streitereien, wie sie immer und überall vorkommen? Dann würde ich eher nur passiv reagieren, z.B. ein Mädchen, dass deine Tochter mag öfter mal einladen, damit sie eine Freundin findet.
Kinder, die alleine dastehen, sind nun mal besser angreifbar als wenn sie zu zweit sind.

Bei uns gibt es dann auch noch für jeden Erstklässler einen "Bodyguard", einen Drittklässler, der sich um den Neuling kümmern soll. Gibt es das bei euch auch?

Wenn es ausartet, würde ich den Lehrer bitten, mal ein Auge darauf zu werfen und derartige Aktionen schon im Keim zu ersticken, event auch einen älteren Schüler bitten, sie zu unterstützen.

Und dann gibt es in jeder SChule noch die Schoolworker, die kennen das und haben oft ganz brauchbare Tipps.

Ich habe auch mal gelesen, dass man zB mit Kampfsportarten wie Karate das Selbstvertrauen der Kinder stärken kann, es wird sogar gezielt dort gelehrt.

Aber beobachte das ganze mal, indem du zB in der großen Pause zum SChulhof gehst ohne dich sehen zu lassen und urteile selbst.

Wie gesagt, meine Tochter ist in der Beziehung sehr robust und kann sich gut wehren (hauptsächlich verbal, zur Not schubst sie dann mal zurück), aber selbst sie ist super empfindlich, seit sie in der Schule ist und legt alles auf die Goldwaage.
Das habe ich von anderen Eltern auch erfahren, das die Kinder in der ersten Zeit so sensibel auf alles reagiert haben.

Vielleicht spielt sich mit der Zeit alles ein, dann würde dein Eingreifen zum jetziger Zeitpunkt eher schaden.

Deswegen, beobachte mal weiter und entscheide dann, die Schoolworker kannst du jederzeit befragen, sie geben Tipps und greifen nicht sofort ein.

Gruß und berichte mal weiter, Tina

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia