Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Franz Josef Neffe am 21.02.2011, 17:27 Uhr.

Wenn die Seele am Verhungern ist, macht es steril-perfekte Pädagogik nur noch schlimmer.

Probleme echt lösen geht nicht formal sondern nur PERSÖNLICH. PERSÖNLICH ist aber in der Pädagogik schon in der Ausbildung nicht vorgesehen; man ersetzt es durch mindestens Verdoppelung der FORMALEN BEMÜHUNGEN und interpretiert sich das als Alibi.
Dass man GEGEN den Jungen ist und vielleicht auch GEGEN seine Eltern löst kein Problem. Als Ich-kann-Schule-Lehrer würde ich wahrscheinlich vieles klar ablehnen, was sie tun, aber ich wäre eindeutig FÜR sie und ihre falsch genutzten Talente. Sie arbeiten ja selbst mit hohem Erfolg GEGEN sich - muss man ihnen diese Dummheit nachmachen?
Wenn der Junge mich versucht hätte, in den Arm zu beißen, würde ich Dir das sicher nicht am Telefon erzählen. Und wenn ich es Dir im Gespräch sage, dann um die Aufmerksamkeit auf seine fehlgelenkten Potentiale und einen besseren Umgang mit ihnen zu lenken.
In der Ich-kann-Schule würde ich nie im Leben akzeptieren, dass ein Kind 22 Kinder gegen sich hat. Gegen das, was es tut, sofort, aber nicht gegen sich. Wer soll denn die Probleme lösen??? Das fehlgeleitete Kind die Probleme seiner Lehrer oder die bezahlten Pädagogikprofis erst einmal ihre und dann die des Kindes?
In nehme Dir das sofort ab, dass die ganze Schule den Jungen am liebsten los hätte. Dann kann es auf dem bisherigen Niveau weitergehen und man braucht nichts dazulernen.
Du machst Dir etwas vor, wenn Du glaubst, die Schule tue, was sie kann. Sie tut, was sie NICHT KANN.
Warum löst Ihr das Problem nicht oder lernt es? Ich biete allen Beteiligten an, Euch dabei zu helfen. Ganz konkret. Zwei Stunden kostenlos. Und wenn es länger dauert, nehme ich dafür auch nicht mehr als der Schulleiter dafür bezahlt bekommt, dass er das Problem nicht lösen kann. Und ich meine das nicht abwertend. Ich habe auch schon eine ganze Anzahl von Problemen nicht lösen können; daraus kann man viel lernen.
Ich grüße freundlich.
Franz Josef Neffe

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia