Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Postfach
 
 
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Carmar am 09.02.2013, 12:10 Uhr.

Re: Wasserratte will nicht schwimmen lernen

Ich finde es ganz seltsam, dass nach der 3. Schimmstunde schon gesagt wurde, dass du mit ihr üben sollst.
Sag einfach "ja, ich übe mir ihr" und geh mit ihr ins Schwimmbad so wie bisher auch, mit Spaß, aber ohne zu üben.

Meine Tochter war erst in der "Wassergewöhnung" (für 3- bis 4-jährige Kinder, mit Müttern im Wasser). Sie war dort ein Jahr lang und das Resultat war, dass sie gar keine Lust mehr auf Wasser hatte und schon nicht mehr in die Badewanne wollte. An alleine reinspringen war nicht zu denken.

Dann habe ich sie bei der Schwimmschule angemeldet.
Der Schwimmehrer fragte nach der Vorstellungsrunde, wer schon ins Wasser springen könnte. Mein Kind zeigte zu meinem Erstauen auf und sprang tatsächlich rein.
Sie hat ruckzuck mit 5 Jahren Seepferdchen gemacht (nur 3 von 12 Kindern haben es im ersten Versuch geschafft, die anderen bekamen eine kostenlose Intensivwoche, wer es dann noch nicht kann, bekommt die Schwimmgarantie, darf für wenig Geld so lange kommen, bis es klappt).

Beim gleichen Schwimmlehrer mit 6 Jahren Bronze und für Silber schafft sie die Rückenschwimmstrecke noch nicht ganz.

Das sind dann allerdings offene Kurse ohne Prüfungstermin. Jedes Kind macht das Abzeichen, wenn es soweit ist, einfach so nebenbei, fast ohne es zu merken. In den Gruppen sind frische Seepferdchen, Bronze-Kinder und Silber-Kinder zusammen.

Der Schwimmlehrer macht viele Späße, niemand wird zu was gezwungen.


Im Verein wird hier mit Rückenschwimmen angefangen.

Hier im Ort gibt es Schwimmen im DLRG, im Verein und in der Schwimmschule. Für das eine Kind ist das besser, für das andere das.
Ich kenne Kinder, die hatten nach 2 Jahren im Verein dann endlich mal das Seepferdchen, andere waren nach kürzester Zeit schon auf Wettkämpfen erfolgreich. Kind und Schwimmlehrer müssen zusammenpassen.

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia