Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Heike-SU am 24.11.2010, 9:40 Uhr.

Re: was würdet ihr machen??tochter wurde schläge angedroht wegen einer milchschnitte

Hallo,
ich würde meine Töchter in einer solchen Situation auch nicht alleine lassen. Allerdings würde ich mehrgleisig fahren.
Zum einen Deine Tochter stärken, ihr Werkzeuge an die Hand geben, wie sie sich in einer solchen Situation wehren kann (direkt Hilfe von der Aufsichtslehrkraft holen, laut brüllen).
Dann würde ich eine Gespräch mit der Klassenlehrerin führen, sie auf solche "Mißstände" hinweisen und bitten die Vrokomnisse in der Lehrerschaft zu besprechen und in allen Klassen zu thematisieren, z.B. in der Klassenleiterstunde oder im Sachunterricht.
Wenn der Junge sein Verhalten nicht ändert, würde ich ihn mir auf dem Pausenhof mal zur Brust nehmen.

Unsere Große (jetzt 3. Klasse) wurde im ersten Schuljahr auch mal von einem Mitschüler ihrer Klasse drangsaliert. Er meinte die Mädels eine nach der anderen einschüchtern zu müssen (z.B. einfach beim Vorbeigehen auf die Ohren zu hauen o.ä.). Als sie mir das erzählte habe ich mit ihr besprochen, wie sie sich wehren kann: Erst den Aggressor anbrüllen "Laß das! Du tust mir weh!" und wenn der nicht Ruhe gibt, dann dürfte sie ihm eine techteln (sonst gilt bei uns: Weder schlagen, kneifen, treten usw.). Es muss mal soweit gekommen sein, denn danach habe ich nie wieder Beschwerden ihrerseit über diesen Jungen gehört und sie wird von allen Jungs in der Klasse akzeptiert.
Anders habe ich in einer anderen Situation gehandelt: Ein Mädel behauptete wiederholt lauthals, meine Tochter hätte Läuse. Dabei hatten wir bislang noch nie Läuse, dafür aber das Mädel! Ich hatte mit meiner Großen besprochen, sie soll dem Mädel sagen, dass das nicht stimmt und sie damit aufhören soll. Als das nicht den gewünschten Erfolg brachte, sie weiter hetzte, habe ich das Mädel morgens auf dem Schulhof zu Seite genommen und ihr deutlich erklärt, was ich von ihren Verleumdungen halte. Danach war Ruhe.

Stärke Deine Tochter, gib ihr Rückhalt. Vielleicht kann sie die Milchschnitte ja in der Essenspause im Klassenraum essen?
LG
Heike

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia