Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Framboise am 23.11.2012, 22:20 Uhr.

Re: Was würdet ihr machen?...Vorsicht...lang

ich stimme dir zu. Sie sollten das unter sich ausmachen, denn auch dass ist lernen in der schule.
L. klammert bestimmt, weil ihr zuhause die aufmerksam fehlt. Jeder muss mit seiner rolle fertig werden, solange keiner wirklich leidet.
P. lernt vielleicht zu äußern, was sie will. Wenn es ihr zu viel wird, dann wird sie es bestimmt nicht lange mitmachen. L. wird dann mi dieser "Niederlage" umgehen müssen. Und deine tochter und P. lernen so eine komplizierte situation kennen und können ihr eigenes verhalten und dessen wirkung ausprobieren. "Was passiert, wenn ich P vorher frage, ob sie mit mir spielt?", "was passiert, wenn ich P dazu auffordere, zu bestimmen?", "was passiert, wenn ich beide einfach in ruhe lasse und trotzdem nett bin?", "was passiert, wenn ich mich genauso verhalte wie p?
all diese Fragen sollten Kinder selbstständig durch ausprobieren, erfahren und beobachten selbst beantworten. Ich glaube, das bereitet sie auf vieles vor, was noch auf sie zukommen kann.
Ich finde es deshalb wichtig, dass sich die erwachsenen nicht einmischen, sondern die kinder selbst erfahrungen machen lassen. Das abwechselnd gehen ist keine gute idee, finde ich. ausschließen und neue freunde finden gehört auch zum kinderleben dazu und sind natürlich. wenn man ihnen so früh schon solche regeln beibringt, könnten sie in ihrem emotionalen verhalten gehemmt sein (immer ein schlechtes gewissen haben), auch wenn sie mal das bedürfnis haben, sich jemand anders anzunähern.

Anders ist es natürlich, wenn du merkst, dass dein eigenes Kind, was du ja sehr gut kennst, sehr unterdrückt und geärgert wird. dann sollte man einschreiten.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia