Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Ev71 am 07.10.2016, 21:04 Uhr.

Re: Was konnten eure schon vor dem Schuleintritt?

Hallo,
meiner wurde vor sechs Wochen mit fast 6 1/2 eingeschult.

Sein Interesse an Bchstaben hielt sich vorher in sehr überschaubaren Grenzen. Seinen Namen konnte er in großen Druckbuchstaben sicher malen. Mama, Papa, Oma, Omi, Opa, das war es, glaube ich. Er erkannte einige Großbuchstaben, aber mehr auch nicht.

Er hat schon früh gerne und oft auch lange Geschichten gehört und Wissensbücher geradezu verschlungen. Konnte sich da vieles sehr leicht und dauerhaft merken und gut auch nach längerer Zeit wiedergeben.

Zahlen fand er dagegen schon immer super. Erkannte alle Ziffern bevor er drei war sicher.
Zur Einschulung hat er problemlos bis 100 und darüber hinaus gezählt, plus und minus bis mindestens 20 gerechnet, zweistellige Zahlen sicher erkannt und kann die Uhr mindestens auf fünf Minuten genau lesen, ohne dass wir irgendwas davon geziehlt geübt hätten.
Diese Dinge hat er sich entweder im Laufe der Zeit erfragt, die Uhr zum Beispiel, oder aus Büchern oder Spielen ausprobiert.

Er langweilt sich in keinem Fach bisher.
Buchstaben findet er gerade total toll, kennt auf einmal alle Großbuchstaben und die meisten kleinen.
Schreiben findet er mühsam, ist aber auch extrem genau und hat hohe Ansprüche an sich.
Da sie auch bei den Zahlen ja das schreiben üben ist auch das nicht langweilig für ihn, das hatte ihn ja bis jetzt nicht so interessiert. Bin mal gespannt, wie es weiter geht.

Laut einer Bekannten von mir, die Grundschullehrerin ist, ist ein Unterschied im Lern- und Entwicklungsstand bei Erstklässlern von ein bis drei Jahren in einer Klasse heute ganz normal. Das wird durch Sonderaufgaben und Förderunterricht aufgefangen und gleicht sich meist im Laufe der Grundschule an. Extremfälle springen oder wiederholen.

Ich denke, man muss weder gezielt und extra fördern vorher noch ausbremsen wenn einfach Interesse da ist.
Liebe Grüße, Ev.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia